Warhammer 40K: Eternal Crusade - Wenn Early Access zur Unverschämtheit wird

Dienstag, 27. September 2016 um 17:15

Große Ambitionen liegen in Scherben - Warhammer 40.000: Eternal Crusade hatte im Early Access viel versprochen und konnte wenig einhalten. Trotzdem wurde es nun einfach released: Nicht als das geplante Warhammer-Planetside und überhaupt fast komplett ohne persistente Kriegsführung, aber zum Vollpreis mit zusätzlichen Mikrotransaktionen.

Wir zeichnen nach, wie es dazu kommen konnte, und warum der Titel ein warnendes Beispiel für alle Early-Access-Kunden ist. Eternal Crusade zeigt: Wer Geld für Versprechen ausgibt, geht das Risiko ein, am Ende gnadenlos enttäuscht zu werden.

Kolumne: Die Early-Access-Frechheit


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...