Kaufberatung: Notebooks/Convertibles #4 [Stand 18.10.]

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Lemu54, 3. April 2017.

  1. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    65.164
    Je nach Masse, ist es schneller Windows neuzuinstallieren als den Mist runterzuwerfen. :ugly:
     
  2. Gernot

    Gernot
    Registriert seit:
    6. November 2013
    Beiträge:
    15.912
    Ich glaubte mal dafür diese Funktion nutzen können, die Windows zurücksetzt. Es war ein Fehler. :ugly:
     
  3. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    63.527
    Viel viel schneller :ugly:
     
  4. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Dito. Office-Geräte dürften nicht gerade zum primären Einsatzzweck der neuen Prozessoren gehören, nicht ganz zu unrecht.
     
  5. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    34.614
    Ort:
    Daheim
    Windows installiert ja schon genug Programme die man wieder entfernen muss :ugly:
    Da brauch man sich dann nicht noch mit dem Müll der Laptop Hersteller rummschlagen :ugly:
     
  6. Dr. Kelso 7 Jahre Qualitätsbeiträge

    Dr. Kelso
    Registriert seit:
    28. Januar 2001
    Beiträge:
    4.132
    Ort:
    Hon overe
    Hallo werte Hardware-Fachkundige,

    ich suche derzeit einen Ersatz für mein uraltes T400. Da ich mittlerweile Zocken auf die Konsole ausgelagert, sind Ansprüche an Leistung eher gering. Surfen und ab und zu Office-Anwendungen sollten natürlich flüssig laufen.

    Folgende Ausstattung wäre m.M.n. optimal:
    - Display 13 bis max. 14 Zoll
    - kompakt/relativ leicht (bis ca. 2 kg)
    - 4 GB RAM oder mehr
    - Dockingstation-tauglich (richtiges Dock zum "Aufsetzen")

    4 GB RAM vor allem, weil ich ab und zu am Privat-Laptop ein paar GIS-/CAD-Programme laufen lasse - i.d.R. aber selten weil Arbeits-Laptop vorhanden. Option zur Nachrüstung wäre natürlich ideal.

    Das Dock ist mir wichtig, weil ich den Laptop zu 90% zu Hause nutze (also an großem Monitor und ext. Tastatur/Maus) und nur selten unterwegs damit arbeite. Deswegen wäre es gut, sich per physischem Dock einen Arbeitsplatz einzurichten. Falls der Betrieb am großen Monitor (also gängige Auflösungen höher als Laptop-Display) einer speziellen/guten Grafikkarte bedarf, wäre das dann auch zu bedenken (da fehlt mir das Fachwissen).

    Preis: bis max. 500 €
    gerne weniger, auch bis zu 2 Jahre alte Modelle sind willkommen


    Vielen Dank im Voraus für eure Hinweise und Empfehlungen.
     
  7. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Hast du schon nach den Nachfolge-T-Modellen geschaut? Bin leider gerade unterwegs und kann dir nicht gut was raussuchen; aber das wäre doch das Nächstliegende. Die Reihe gehört nach wie vor zur Office-Referenz.

    Eine Klasse drunter wären die L-Modelle, wenn es etwas neuer sein soll. Docking-Port gab es hier imho zumindest früher auch.

    Dedizierte Grafikkarten sind rein für hohe Auflösungen heute übrigens nicht mehr notwendig.
     
  8. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    34.614
    Ort:
    Daheim
    Also nochmal ne Meldung von mir. Bin bisher sehr zufrieden mit dem Surface und der Preis war ja auch echt der Hammer wenn man sich die aktuellen anschaut :yes:

    Ich hätte noch ne Frage: Man kann unten in der Taskleiste auf dem Batteriesymbol die Leistung einstellen. Wisst ihr ob man die auf volle Leistung stellen sollte wenn man mit Chrome Twitch, Netflix, Amazon usw. nutzt? Hab irgendwie das Gefühl auf sparmsam würden die Video leicht ruckeln :hmm:

    Und was würdet ihr mir für ne Schutzhülle empfehlen?
     
  9. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Am besten und effizientesten wäre natürlich, du würdest die entsprechenden Apps nutzen. Die greifen direkt auf die Hardware-Decoder zu, ohne dass du erst Leistung im Browser verbraten musst.
     
  10. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    34.614
    Ort:
    Daheim
    Warum sollte ich dann nochmal ein Tablet mit Windows OS kaufen? :hmm: :ugly:
     
  11. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Weil es billig und gut war? Das Argument war ja nicht, dass du es wie einen PC benutzen musst, sondern dass es möglich ist.
     
  12. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    34.614
    Ort:
    Daheim
    Irgendeiner hier meinte der Vorteil wäre man ist nicht auf die kack Apps angewiesen :ugly:
     
  13. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    @Gernot: Test vom Lenovo V320 ist raus. Präsentiert sich unauffällig, bis auf das recht gute IPS-Display. [Um den i5-Turbo nutzen zu können, musste ein BIOS-Update durchgeführt werden.]
     
  14. Gernot

    Gernot
    Registriert seit:
    6. November 2013
    Beiträge:
    15.912
    Vielen Dank für den Hinweis! Das mit der Webcam finde ich ein bisschen ärgerlich, aber ist nicht allzu wichtig.
     
  15. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    10.206
    Hallo!

    Ich brauche nen Laptop fürs Studium. Ein Programm namens R sollte drauf laufen. Ich habe sonst gar keine Anforderungen. Er sollte leicht sein, halbwegs unkaputtbar und schnell lieferbar. Lieber Win7 als sonstwas. Tastatur sollte halbwegs vernünftig sein. Budget so wenig wie möglich und so viel wie nötig. Danke!

    Edit: Gerne ne SSD als Festplatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2017
  16. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    65.164
    Definiere leicht. :ugly:

    Das R Programm braucht keine immensen Ressourcen und läuft nur mit einer Kern.
    Für größere Sachen etwas mehr RAM, aber mit 8GB sollte es mehr reichen.

    https://geizhals.de/lenovo-thinkpad-e570-20h500b2ge-a1634385.html
    Hat eine SSD, eine gute Tastatur und ist auch robust.
     
  17. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Für "leicht" aber lieber das E470. :teach:

    Ach, und Win7 bekommt man schon lange nicht mehr inkludiert. Kann aber sein, dass Lenovo trotzdem noch Treiber dafür bereitstellt, dann müsstest du dich nur noch um eine Lizenz kümmern.
     
  18. BattleStarXXX Galactica

    BattleStarXXX
    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    16.031
    Hallo, ich habe eben in einer selten dämlichen Aktion zwei Tasten meines Asus T300 Chi zerstört. Jetzt brauche ich also Neue.

    Sind das vielleicht nicht doch universal-Tasten? Sonst habe ich nur diese Seite gefunden, 5$ das Stück schon heftig, aber wenn es sonst nicht anders geht, muss ich das halt machen. Und als Leergeld ansehen. :ugly:
     
  19. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Spontan [habe mich selber noch nicht intensiver damit beschäftigt] würde ich eher davon Abstand nehmen, einzelne Tasten bei einer Nb-Tastatur austauschen zu wollen. Das sind filigrane Teile, wenn du da nicht genau weißt, was du tust... [Dafür allerdings gleich Leergeld zahlen zu wollen, ist vielleicht doch eine etwas heftige Strafe. :ugly:]

    Die ganze Tastatur als Ersatzteil müsste doch auch zu finden sein?
     
  20. BattleStarXXX Galactica

    BattleStarXXX
    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    16.031
    Ups...

    Es geht also nur um den "Plastikdeckel", was sich darunter befindet ist nicht beschädigt. Falls das einen Unterschied für die Einschätzung der Sachlage bringt.

    Ja, die gibt es vereinzelnt tatsächlich noch... für fast 100€. :ugly:
     
  21. Brianstorm

    Brianstorm
    Registriert seit:
    30. September 2006
    Beiträge:
    3.195
    Hallo,

    da mein aktueller Laptop einen Wasserschaden hat (siehe http://www.gamestar.de/xenforo/threads/wasserschaden-am-laptop-neuen-kaufen-oder-reparieren.461687/), suche ich was leistungstechnisch vergleichbares, neues. Der alte Laptop ist ein ZenBook von Asus (i7 7500U, 16GB DDR4, 500GB SSD, GTX960M, 4GB). Jemand einen Tipp?

    Edit:
    Ich habe auf die Schnelle mal zwei gefunden, die ganz Interessant aussehen -- taugen die was?
    https://www.computeruniverse.net/products/90701919/hp-pavilion-15-cb006ng.asp
    http://store.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=1UR14EA&opt=ABD&sel=NTB
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2017
  22. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Naja, da es am Geld nicht so sehr zu fehlen scheint, kann man es sich prinzipiell einfach machen: Kauf halt das aktuelle High-End-Zenbook.

    Allerdings würde ich angesichts der Situation doch ein paar grundsätzliche Überlegungen anstellen wollen: Müssen es unbedingt so teure NBs sein, ein Desktop zu bauen kommt überhaupt nicht in Frage? Die wären in Sachen Ergonomie, Aufrüst- und Wartbarkeit um Welten sinnvoller, eine mal versehentlich überschwemmte Tastatur viel einfacher ausgetauscht. Ein [deutlich einfacheres] mobiles Gerät könnte ja immer noch zusätzlich besorgt werden.

    Besonders auch die Quasi-Weigerung von Asus, das Nb zu reparieren, würden mich zu solchen Überlegungen bringen. Bei so hoch integrierten Geräten, wie es NBs leider immer sind, ist man nie vor Schäden gefeit, die dann gleich den ganzen Laptop mit in den Abgrund reißen.

    Und noch kurz als Abschlussbemerkung: Intel hat gerade 15-W-Vierkerner vorgestellt, Ryzen mobile steht [hoffentlich] vor der Tür - ich würde in den höheren Preisklassen keinen Dualcore mehr kaufen [was auf deine beiden Vorschläge ja auch nicht zutrifft. :hoch:]
     
  23. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    65.164
  24. Brianstorm

    Brianstorm
    Registriert seit:
    30. September 2006
    Beiträge:
    3.195
    Muss nicht zwangsläufig ASUS sein.
    Den Dell XPS habe ich mir auch schon angeschaut, allerdings liegt er preislich doch zu sehr über meiner Schmerzgrenze. :ugly: Wollte eigentlich nicht signifikant mehr, als die Reparatur des alten kosten würde, ausgeben. Die beiden, die ich rausgesucht habe, sind schon sehr nahe an meinem Limit ...


    Das ZenBook geht etwas über meine Kapazitäten hinaus. :ugly: Und ist vom Arbeitsspeicher und dem Prozesser auch schwächer als der alte, oder? Oder ist der Unterschied zu vernachlässigen? Bin so gar nicht mehr drin in der ganzen Hardware-Sache. :ugly:

    Ja, den Gedanken mit dem Desktop hatte ich zuerst, als ich den Kostenvoranschlag gesehen habe :ugly: Grundsätzlich habe ich die Idee auch noch nicht ausgeschlossen, allerdings liebe ich die Mobilität vom Notebook, sodass ich auch mal -- ohne vorher erst groß Daten rumschieben zu müssen -- im Bett und draußen arbeiten kann und das Gerät auch einfach mal zuklappe und in der Uni quasi nahtlos weiterarbeiten kann. Der Desktop nimmt dann auch relativ viel platz weg und resultiert in noch mehr Kabeln. Ist halt primär so ein Komfortding, wirklich gute Gründe habe ich im Endeffekt nicht. :ugly:

    Aus Interesse: was würde ein vergleichbarer Desktop circa (geschätzt) kosten, wenn ich ihn mir selber zusammenstelle? Beim spielen sind mir 4K etc nicht so wichtig, mittlere Details reichen voll aus. Daneben würde ich ihn noch für Uni-Kram nutzen (Statistik, einfaches Data-Mining, Office, Programmieren).
     
  25. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Ach, mit deinem aktuellen Budget könnte man da schon weit kommen. Aber melde dich mit dem letzten Abschnitt einfach noch mal hier! :yes:
     
  26. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    65.164
    Also grade wenn Mobilität so hoch im Kurs steht, wäre dann ein Detachable eine Erwähnung wert.
    Hier gibt es aktuell das Microsoft Surface 4 Pro im Abverkauf.
    Hier ist natürlich zu bedenken, dass du hier keine immense Grafikleistung bekommst. Ich weiß jetzt wie wichtig dieser Aspekt für dich ist.
     
  27. Schmob

    Schmob
    Registriert seit:
    13. September 2017
    Beiträge:
    3
    Ich suche jetzt schon seit einiger Zeit nach einem guten Laptop, der in meinem Preisbereich fällt und da habe ich diesen (Link weiter unten) gefunden. Ich möchte wissen ob er ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und/oder ob jemand bereits gute bzw. schlechte Erfahrungen mit diesem o.ä. Laptops von Acer hatte.

    Ich hoffe Jemand kann mir helfen schon mal Danke im voraus.

    Link zum Laptop
    https://www.notebooksbilliger.de/ac...m/eqsqid/2aaa1544-b331-4a63-9acc-92959b7ce744

    Und Lemu54 sorry für den vorherigen Post habe deine erste Antwort davor nicht gelesen.
     
  28. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    65.164
    Ist kein schlechter Preis für einen 7300HQ und eien GTX 1050Ti 4GB.
    Aber du muss bedenken, es hat nur eine Festplatte, keine SSD und es fehlt Windows.

    Und zu Acer, die Verarbeitung ist nicht der Knüller (irgendwo müssen auch die sparen) und ziemlich kompliziert zu öffnen wenn man was ersetzen/aufrüsten will.
     
  29. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Was Milione verkündet. :yes: Ich habe gerade mal noch geschaut, ob man mit der 1050 non-Ti und 4GB VRAM noch ein bisschen was Ordentlicheres bekommt - keine Chance, alle bei 900 € aufwärts. [Und eigentlich geht für mich mobiles Gaming nach wie vor erst beim Inspiron 15 7567 los...]
     
  30. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    65.164
    Gewisse Modelle des Lenovo Legion Y520 sind ja billiger (1050Ti 2GB Variante mal ausgenommen) und scheint ganz ordentlich zu sein.
    Wobei es natürlich stört, dass man ausgerechnet bei dieser Produktreihe die Garantie beim öffnen des Laptops.
    Und sieht weitaus mehr nach Gamer-Laptop aus als der Dell Insprion. :ugly:
     
  31. Bruno_Rudolf

    Bruno_Rudolf
    Registriert seit:
    20. Februar 2003
    Beiträge:
    274
    Moin!

    Da bei mir im Moment auch die Beschaffung eines Ultrabooks zur Arbeit ansteht, wollte ich hier mal nachfragen ob jemand etwas Erfahrung mit den zwei Kandidaten hat, die ich mir herausgesucht habe:

    - Lenovo Thinkpad T470s
    - Lenovo X1 Carbo 2017

    Bei beiden würde ich zu dem Modell mit WQHD greifen, da das entsprechende Display offenbar besser ist, ebenso wie einem i5 statt dem i7, da diese anscheinend angenehmer bzgl. der Lüftergeschwindigkeit/-lautstärke sind und der i7 aufgrund der Wärmeentwicklung gerne "bottlenecked". Den Arbeitsspeicher würde ich dann auf 16GB aufrüsten lassen.
    Die einschlägigen Seiten habe ich mir bereits durchgelesen (noteboocheck etc) und die beiden ultrabooks liefern sich in dem Preissegment wohl einen harten Kampf... Daher meine Frage ob einer von euch mit einem von beiden schon persönlich Erfahrung sammeln konnte oder von Kollegen was gehört hat? ;) Gerade was den Fan noise angeht zB

    Danke im Voraus!
     
  32. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Sers!

    Ein paar Überlegungen würde ich auch ohne praktische Erfahrungen mit den beiden Office-Boliden anstellen wollen: z.B. käme für mich das Carbon nur in Frage, wenn es dir wirklich auf minimale Größe und das letzte Gramm Gewichtsersparnis ankommt. Bessere Wartung [beim Carbon lässt sich der RAM z.B. gar nicht aufrüsten], flexiblere Anschlussausstattung, etwas potenteres Kühlsystem [wenn auch vergleichbar unruhig] - das sind alles Punkte, die imho für das T-Modell sprechen.

    Was du mit dem "bottleneckenden" i7 meinst, habe ich aber nicht ganz verstanden. Ein paar Prozentpunkte Leistung sollte er schon drauflegen; wenn natürlich auch der Aufpreis in keinem Verhältnis dazu steht.
     
  33. Bruno_Rudolf

    Bruno_Rudolf
    Registriert seit:
    20. Februar 2003
    Beiträge:
    274
    Danke für die Einschätzung!

    Naja der Arbeitsspeicher lässt sich schon bis zu 16GB aufrüsten, je nachdem was man halt für ein Modell gewählt hat. Aber danach ist Schluss, da hast du Recht. Die Anschlussausstattung habe ich mir angeschaut, bis auf den fehlenden (nicht-micro)SD card reader reicht mir das beim X1 Carbon voll aus. Wirklich wichtig und interessant wäre für mich wie sehr sich die Kühlsysteme und die Lautstärkeentwicklung unterscheiden, aber dahingehend habe ich noch keinen detaillierten Test gesehen.

    Für das Carbon sprechen neben der eben genannten, maximal kompakten Größe, auch Akkulaufzeit und scheinbar bessere Eingabe.

    Ja das ist mißverständlich ausgedrückt, eigentlich wollte ich was von "thermal throttling" schreiben aber heute schmeiße ich alle Termini durcheinander. ;) Ich bin kein Experte was den Turbo boost der mobilen i5/i7 Systeme angeht, aber ich habe das so verstanden, dass bei Verwendung mehrerer Kerne (ab 2) und ca. 75°C der Takt merklich heruntergefahren wird. Anscheinend eben zT so sehr, dass sich der i7 ggü dem i5 nicht lohnt bzw. Letzterer allgemein auch das Kühlsystem schont und solche Lüftergeschwindigkeitsspitzen seltener sind.
     
  34. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Die Kühlung ist ein bisschen ein Problem - bei beiden Geräten. Selbst unter mittlerer Last touren die Lüfter schnell hoch; ein Problem, das ich auch schon beim S440 beobachten konnte [also vermutlich nicht mehr per BIOS-Update gefixt wird.] Beziehe mich hier übrigens auf die nbcheck-Tests, die das Thema sehr ausführlich abdecken.

    Dieses grundsätzliche Problem dürften allerdings sowohl die i5- als auch die i7-Versionen haben, da zwischen beiden CPUs außer leicht erhöhten Taktraten und Cache-Größen keine Unterschiede bestehen. [Interessanter ist hier eher das Verhalten unter Dauerlast: Die Spitzenleistung kann nur für einen einzigen Cinebench-Durchlauf gehalten werden, danach wird der Takt zurückgefahren und die Leistung verringert sich um einige Prozent. Im weiteren Verlauf bleiben die NBs aber immerhin stabil.]

    Noch kurz zur Eingabe: Sicher, dass die beim Carbon besser ist? Bei so super-flach-Dingern stirbt doch als erstes der Tastenhub; was mich auch ziemlich stören würde.
     
  35. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    14.644
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
  36. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Das Nb an sich ist so das Standard-HP-Einstiegsmodell, das unter verschiedenen Namen verkauft wird. Kann man schon machen, Leistung passt auch [AMD ist vong Akkulaufzeit her nicht auf Höhe mit Intel, falls das eine Rolle spielen sollte].
    Das größte Problem hier dürfte das grottige Display sein, auf 15 Zoll kauft man die Auflösung heute eigentlich nicht mehr. Schaut mal, ob ihr noch was mit FullHD findet.
     
    Elzy gefällt das.
  37. Aalion

    Aalion
    Registriert seit:
    30. September 2011
    Beiträge:
    25
    Moin,

    ich brauch für die Uni und Arbeit jetzt langsam mal n neuen Laptop. Kenne mich im Desktopbereich einigermaßen gut aus, leider bei den Notebooks überhaupt nicht. Die Kiste wird Hauptsächlich für CAD (Inventor, Catia, NX) sowie zum Programmieren genutzt. Gezockt wird selbstverständlich auch drauf. (Pubg, Squad und DCS sollten schon Rund laufen). Schwerpunkt liegt aber auf jedenfall beim CAD, gerade Inventor fängt bei vielen Bauteilen gern an ohne Ende zu ruckeln. Voraussetzungen an die Kiste hab ich bis auf ne SSD ansonsten keine. Hoffentlich hat hier jemand nen paar gute Kisten parat, meiner ist jetzt schon gute 10 Jahre alt und gibt langsam aber sicher den Geist auf.:D

    edit: Ach preislich würd ich gern unter 2000 bleiben. Vielleicht auch ganz nett zu wissen:topmodel:
    Mobilität ist auch absolut zweitrangig. Der Akku kann von mir aus auch ne AA-Batterie sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2017
  38. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Was auch immer Squad und DCS sind - Zocken am Nb wird immer massive Kompromisse erfordern. Gerade PUBG ist ja auch nicht gerade das Hardware-entspannteste Spiel. Weil du hier auch am meisten Leistung [C/GPU kombiniert] liegen lässt, hab ich deine CAD-Anforderungen erst mal hintangestellt. Wenn du es nicht gerade Workstation-mäßig übertreibst, sollte das schon laufen.

    Das mMn nach wie vor beste [Einsteiger-]Gaming-Nb ist das Inspiron 15 7000; jetzt auch neu mit optionaler GTX 1060, IPS in allen Varianten und Thunderbolt 3. Nur die Akkulaufzeit ist nicht mehr ganz so überragend wie vor dem Refresh [aber war dir ja auch wurschd].
     
  39. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    34.614
    Ort:
    Daheim
    So hab das Surface Pro 4 jetzt ne Gewisse Zeit im Einsatz und ich merk das ich glaube noch den Stift brauch :ugly:

    Windows mit Finger zu bedienen ist halt dann doch nicht so einfach. Viel zu oft verklick ich mich.

    Muss man da auf was bestimmtes achten welchen man nimmt?
    Gibts da Unterschiede?
     
  40. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    2.056
    Ort:
    Internet, duh.
    Würde einfach den aktuellsten nehmen. Nicht nur hat der die schickeren Farben [:ugly:], sondern er wurde auch detailverbessert. Also noch mehr Druckstufen, Kippfunktion etc. - brauchst du alles nicht [und funktioniert womöglich auch nicht alles mit dem Pro 4], aber warum nicht mitnehmen.
     
Top