5G-Geschwindigkeit - Erste Messungen aus Südkorea liegen vor

Das neue 5G-Netz verspricht eine Geschwindigkeit von 10 Gbit/s und eine Latenz von einer Millisekunde. Doch diese Geschwindigkeiten bleiben beim ersten Test unerreicht.

von Manuel Schulz,
15.08.2019 07:12 Uhr

In Südkorea können Anbieter die 5G-Versprechen bislang nicht einhalten (Bild: mobilegeeks.de)In Südkorea können Anbieter die 5G-Versprechen bislang nicht einhalten (Bild: mobilegeeks.de)

Der neue Mobilfunkstandard 5G wirbt mit hohen Geschwindigkeiten und geringer Zugriffszeit. Doch große Netze gibt es für das neue mobile Internet in kaum einem Land. Südkorea hat als eines der ersten Länder einen umfangreichen Ausbau abgeschlossen und muss sich nun einem ersten Test unterziehen.

Der dortige Anbieter LG Uplus hatte im April diesen Jahres insgesamt 18.000 5G-Basisstationen in Seoul und Umgebung aufstellen lassen und setzte sich das ehrgeizige Ziel im ersten Halbjahr auf insgesamt 50.000 Stationen aufzustocken.

Bereits im Juni vermeldete das asiatische Land, dass die Marke von einer Million 5G-Nutzer erreicht worden sei. Das nahm sah Root Metrics als Anlass einen ausgiebigen Test (via Golem) des neuen schnellen Mobilfunknetzes durchzuführen.

Galaxy S10 mit 5G startet für 1.200 Euro trotz fehlendem Netz in Deutschland

5G soll bis zu 20 Gbit/s ermöglichen

Beim 5G-Test in Südkorea kam das LG V50 ThinQ zum Einsatz.Beim 5G-Test in Südkorea kam das LG V50 ThinQ zum Einsatz.

Bei insgesamt 16.306 Tests in 30 Innenstandorten stellte sich heraus, dass kein Anbieter auch nur annähernd die von 5G versprochenen Geschwindigkeiten erreichen kann. Testsieger ist dabei LG Uplus, die ihre Technik von Huawei beziehen. Korea Telecom und SK Telecom setzen derweil auf Ericsson-Technik.

Als Testgerät kam ein LG V50 ThinQ 5G-Smartphone zum Einsatz. Getestet wurden Downloads in der Innenstadt von Seoul, den Vororten und in der Seoul-Busan-KTX-Bahnlinie zu Stoßzeiten, dort benutzen viele Menschen in der Bahn ihre Smartphones.

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll 10 Gbit/s liefern können, bei einigen Anwendungen sogar die doppelte Geschwindigkeit. Die Latenzzeiten sollen weniger als eine Millisekunde betragen und die Verfügbarkeit soll entsprechend hoch sein.

Telekom mit 5G-Tarifen, 5G-Netz aber noch nicht verfügbar

Downloads zu langsam, Latenz zu hoch

Im Test erreichte aber keiner der drei Anbieter auch nur 1 Gbit/s. Mit einer maximalen Datenrate von 902,7 Mbit/s war LG UPlus bereits der Testsieger. Die mittlere Downloadgeschwindigkeit bei LG Uplus lag bei 426,4 Mbit/s. Auch die versprochene Latenz wurde mit 72 ms weit verfehlt.

Mit 751 Mbit/s erzielte Korea Telecom zwar die zweitbeste maximale Datenrate und mit 107 ms liegt auch die Latenz unterhalb der Zugriffzeiten von 4G, doch im Durchschnitt erreichten die 5G-Downloads nur eine Geschwindigkeit von 163 Mbit/s.

5G-Smartphone überhitzt durch schnelle 5G-Downloads

SK Telecom blieb im Durchschnitt mit 286,9 Mbit/s deutlich schneller, als höchste Downloadgeschwindigkeit erreichte der langsamste Anbieter aber nur 638,7 Mbit/s. Dafür lag die mittlere 5G-Latenz mit 195 ms sogar oberhalb der 4G-Latenz von LG Uplus (159 ms).

Ob die Anbieter die versprochenen Geschwindigkeiten überhaupt erreichen können, wird sich in der Zukunft noch zeigen müssen.


Kommentare(100)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen