8 GB Arbeitsspeicher bald Standard? - Bis Ende des Jahres

Werden durch Windows 7 und immer mehr 64-Bit-Programme 8 Gbyte Arbeitsspeicher bald der neue Standard?

von Georg Wieselsberger,
10.05.2009 11:20 Uhr

Andy Paul, CEO des Speicherherstellers Corsair, geht davon aus, dass bis zum Ende des Jahres viele oder gar die meisten PCs mit Dual-Channel-Konfiguration 8 Gbyte Arbeitsspeicher besitzen werden. Immer mehr Programmierer würden Spiele und Anwendungen entwickeln, die die Vorteile der 64-Bit-Adressierung nutzen.

Außerdem würden die Speicherpreise weiter sinken, Windows 7 erscheinen und schon würden viele Corsair-Kunden ihre Rechner mit 12 GByte RAM ausstatten, so Paul, der sich dabei allerdings auf Core i7-Systeme mit DDR3-RAM bezieht. Allerdings sind Speicherkits mit zwei 4-Gbyte-Modulen heute noch immer sehr teuer und bewegen sich bei DDR2, sofern sie überhaupt zu finden sind, in Bereichen von knapp unter 400 Euro. Da erscheint die Nutzung von vier 2 GByte-Modulen wesentlich sinnvoller: 8 Gbyte DDR2-800 sind so schon für klar unter 70 Euro zu haben, 8 Gbyte DDR3-1600 für ca. 125 Euro.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen