AMD Bulldozer-CPU - Ab 3,5 GHz mit schnellerem Cache

Das Programm für eine Konferenz für Chiphersteller enthält neue Details zu den Bulldozer-Prozessoren von AMD.

von Georg Wieselsberger,
24.11.2010 13:21 Uhr

Die IEEE International Solid-State Circuits Conference 2011 findet vom 20. bis 24. Februar 2011 in San Francisco, USA, statt. Dort wird AMD auch über seine neue Bulldozer-Architektur sprechen, die Anfang 2011 in neuen Prozessoren zum Einsatz kommen wird.

Das Programm enthält kurze Zusammenfassungen der Themen, darunter auch technische Details zu Bulldozer. Laut der PDF-Datei macht es das Design der neuen AMD-Prozessoren bei weniger Energieverbrauch möglich, Taktraten von 3,5 GHz und darüber hinaus zu erreichen.

Der 8 MByte große L3-Cache ist in vier unabhängige 2-MByte-Bereiche aufgeteilt und wird mit 2,4 GHz betrieben. Damit ist der Cache 20 Prozent höher getaktet als bei den aktuellen Phenom II-Prozessoren und dürfte alleine schon für eine höhere Leistung sorgen. Ein neuer Turbo Core 2-Modus übertaktet einzelne Kerne um 500 MHz und damit wohl auf mindestens 4 GHz.

Insgesamt deutet sich also ein merklicher Leistungssprung bei AMD an. Wie sich Bulldozer im Vergleich mit Intels Sandy Bridge in Benchmark-Tests schlägt, wird sich aber erst im Frühling 2011 zeigen.

AMD Bulldozer & Bobcat - Hersteller-Präsentation Hot-Ships 2010 ansehen


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen