AMD-Prozessor Architektur »Cheetah« - Gerüchte über x86-Prozessor mit ARM-optimierten Berechnungen

AMD arbeitet laut Gerüchten an einer neuen CPU-Architektur, bei der ARM-Kerne entscheiden, ob die x86-CPU oder der integrierte Grafikchip Aufgaben übernehmen.

von Georg Wieselsberger,
20.05.2014 13:36 Uhr

Eine AMD-Roadmap von Anfang 2013 beschreibt eine »Cheetah«-ähnliche Architektur als »Next Gen«. (Bildquelle: wccftech)Eine AMD-Roadmap von Anfang 2013 beschreibt eine »Cheetah«-ähnliche Architektur als »Next Gen«. (Bildquelle: wccftech)

Die Quelle der Meldung von wccftech soll aus dem engen Umfeld von Globalfoundries stammen, dem Auftragshersteller, den AMD für seine Prozessoren verwendet. Eine neue CPU-Architektur mit der Bezeichnung »Cheetah« soll bis zum Jahr 2016 veröffentlicht werden. Es handelt sich demnach um einen fortgeschrittenen Nachfolger der »Jaguar«-Prozessoren, die beispielsweise in den neuen Konsolen Playstation 4 und Xbox One arbeiten.

Cheetah soll nicht nur deutlich energieeffizienter sein, sondern auch einen neuen Grafikkern mit »Graphic Core Next 2.0«-Technik und zusätzliche ARM-CPU-Kerne besitzen. Laut dem Bericht soll jeder x86-Kern des Prozessors mit einem ARM-Kern zusammenarbeiten. Eine Quadcore-CPU wäre also mit vier x86-Kernen und vier ARM-Kernen ausgestattet. Die ARM-CPU-Kerne analysieren die anfallenden Aufgaben und verteilen diese dann zur optimalen Berechnung entweder an die x86-Kerne oder aber an den integrierten Grafikkern, egal ob die gerade laufende Software selbst für die Nutzung der GPU ausgerichtet ist oder nicht.

Damit würde auch ältere Software teilweise einen enormen Leistungsschub erfahren, auch wenn die beschriebene Methode nicht so effizient sein kann, wie speziell auf GPU-Nutzung optimierter Programmcode. Angeblich plant AMD diese neue Architektur in allen Bereichen, vom kleinen Mobilprozessor bis hin zur High-End-Desktop-CPU, zu nutzen. Eine Bestätigung für dieses Gerücht gibt es wie üblich nicht.

AMD CPU-Historie - 15 Prozessorgenerationen im Überblick ansehen


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen