AMD - Radeon HD 4000-Serie schlechter bei OpenCL

Die beliebte und weit verbreitete ATI Radeon HD 4000-Serie von AMD wird laut Aussage von Micah Villmow, einem Pressesprecher von AMD, nicht gut für OpenCL geeignet sein.

von Georg Wieselsberger,
24.12.2009 12:02 Uhr

Dies liegt schlicht daran, dass diese Grafikkarten-Serie und die genutzten Grafikchips der R700-Serie bereits im Jahr 2006 entworfen wurden, während OpenCL erst gegen Ende 2006 fertiggestellt wurde.

Daher müssten diese Karten anderes programmiert werden als beispielsweise die neuen Radeon HD 5000-Karten. Man könne immer noch eine recht gute Leistung erzielen, aber verglichen mit den neuen AMD-Karten oder auch den Geforce GTX 200-Karten von Nvidia sei die Leistung einfach geringer.

Inwiefern sich das auf zukünftige OpenCL-Software auswirken wird, die bisher recht selten ist, ist aber unklar.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen