Android-Konsole Ouya - 1.200 Konsolen an Entwickler unterwegs

Die versprochenen Entwickler-Versionen der Android-Spielekonsole Ouya sind unterwegs und sollten in den nächsten Tagen ankommen.

von Georg Wieselsberger,
28.12.2012 14:13 Uhr

Ganze 1.200 Stück der Android-Konsole Ouya sind inzwischen an Entwickler verschickt worden. Diese spezielle Version der Konsole und die Gamepads unterscheiden sich durch das »vereist-transparente« Gehäuse von den für Frühjahr 2013 geplanten Endnutzer-Versionen.

Dieses durchsichtige Design soll es laut dem Beitrag auf Kickstarter auch nicht wieder geben, so dass die Entwickler-Kits sogar als »rare drops« bezeichnet werden. Die Controller entsprechen ebenso wie die frühe Benutzeroberfläche noch nicht den finalen Versionen.

Die Entwickler-Version von Ouya ist auch in einem Unboxing-Video auf YouTube zu sehen. Mit dem ebenfalls als freie Software veröffentlichten Ouya-Development-Kit (ODK) können Entwickler auch ohne Konsole damit beginnen, Spiele zu programmieren.

Ouya - Bilder ansehen


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen