Apple blockt iPhone-Jailbreak - Mac OS X-Update verhindert Nutzung

Das neueste Update für Mac OS X 10.5.6 sorgt nicht nur bei vielen Anwendern für größere Probleme mit Software von Dritt-Anbietern.

Das neueste Update für Mac OS X 10.5.6 sorgt nicht nur bei vielen Anwendern für größere Probleme mit Software von Dritt-Anbietern, sondern enthält ohne offizielle Angaben auch Änderungen, die ganz speziell gegen Software gerichtet sind, mit der ein iPhone für unlizenzierte Software geöffnet werden kann („Jailbreak“). So wird die Nutzung des sogenannten „Pwnage Tools“ verhindert und auch die Kommunikation zwischen dem iPhone und dem Mac auf USB-Treiber-Level verändert.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.