Apple kontrolliert auch Bücher im App-Store - Kriminalroman abgelehnt

Der Autor David Carnoy, der auch für CNET arbeitet, hat einen Kriminalroman mit dem Titel „Knife Music“ geschrieben und wollte dieses Auch über den App-Store von iTunes vertreiben.

von Georg Wieselsberger,
23.12.2008 14:48 Uhr

Der Autor David Carnoy, der auch für CNET arbeitet, hat einen Kriminalroman mit dem Titel „Knife Music“ geschrieben und wollte dieses Auch über den App-Store von iTunes vertreiben. Doch Apple hat das Buch mit Hinweis auf sein iPhone-SDK abgelehnt, dessen Vorschriften eigentlich nur für Programme gedacht sind und unter anderem Inhalte untersagen, die Apple „anstößig“ findet. Carnoy wollte das Buch mit integriertem E-Book-Reader anbieten. Laut einem Artikel auf CNET scheint sich Apple an einem einzigen Satz zu stören, der wohl ein bekanntes F-Wort enthält.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen