Asrock wirbt mit Phenom II-Freischaltungen - Auch mit 780G-Chipsatz mit SB710

Zufällig entdeckte Möglichkeit als Werbemittel für Asrock.

von Georg Wieselsberger,
21.03.2009 13:08 Uhr

Wie vor einiger Zeit gemeldet, gibt es bei diversen AMD-Prozessoren aus den Serien Phenom II X4 805 und 810 sowie Phenom II X3 710 und 720 mit etwas Glück die Möglichkeit, die fehlenden 2MB L3-Cache der X4-CPUs oder den deaktivierten vierten Kern der X3-Prozessoren freizuschalten. Dazu muss im BIOS die Funktion "AMD OverDrive-Advanced Clock Calibration" (AOD-AAC) aktiviert werden. Asrock ist nun der erste Hersteller, der dies Möglichkeit als Feature seiner Mainboards anpreist. Auch auf einem Mainboard mit 780G-Chipsatz und der SB710-Southbridge soll dies möglich sein. Offiziell untersützt AOD-ACC nur die neuere SB750, daher nimmt Asrock für sich in Anspruch, dies "weltexklusiv" erreicht zu haben.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen