Assassin's Creed: Origins - Steam-Reviews entwickeln sich zu Gunsten des Spiels

Die PC-Version von Assassin's Creed Origins ist auf Steam erschienen, nach anfänglich eher durchwachsenen Reviews zeichnet sich aktuell eine positive Tendenz ab.

von Nils Raettig,
28.10.2017 14:14 Uhr

Während die internationale Presse größtenteils sehr hohe Wertungen für Assassin's Creed: Origins vergibt, war die Bewertung auf Steam wenige Stunde nach Release nur »Ausgeglichen«. Inzwischen gibt es aber tendenziell mehr positive Reviews.Während die internationale Presse größtenteils sehr hohe Wertungen für Assassin's Creed: Origins vergibt, war die Bewertung auf Steam wenige Stunde nach Release nur »Ausgeglichen«. Inzwischen gibt es aber tendenziell mehr positive Reviews.

Update:

Die Steam-Reviews zu Origins entwickeln sich zu Gunsten des Spiels, inzwischen sind sie »Größtenteills positiv«, wobei von den mittlerweile über 2.600 Bewertungen 76 Prozent den Daumen hoch zeigen (Stand 28. Oktober, 14:15 Uhr). Ein möglicher Grund könnte die längere Spielzeit sein, die sich inzwischen in dem Spiel verbringen ließ, wobei im Umkehrschluss vorschnelle negative Bewertungen eine denkbare Ursache für die kurz nach Release insgesamt weniger günstigen Reviews sein könnten. In einem Update zu unserem Technik-Check mit weiteren Benchmarks hat sich unser bislang sehr positiver Eindruck der PC-Version von Origins indes bestätigt.

Wenn ein großer Titel wie Assassin's Creed: Origins auf Steam erscheint, stehen die Reviews schnell im Blickpunkt. Im Falle von Origins sieht es in diesem Punkt bislang eher durchwachsen aus: Die aktuell etwa 800 Reviews (Stand 27. Oktober, ca. 13:20 Uhr) fallen laut Steam nur »Ausgeglichen« aus.

Immerhin zwei Drittel (beziehungsweise 68 Prozent) bewerten das Spiel positiv, wobei die Tendenz im Vergleich zu heute Vormittag (27. Oktober) leicht steigend ist. Um 10:30 Uhr waren es noch 65 Prozent positive Bewertungen.

In den negativen Bewertungen ist oft von technischen Schwierigkeiten die Rede. Am häufigsten werden Abstürze beim Spielstart, im Spiel auftretende Bugs und Performance-Probleme genannt, selbst mit High-End-Hardware. Es gibt auch negative Bewertungen wegen Microtransaktionen, Uplay oder der Steuerung und dem Kampfsystem, technische Gründe stehen aber klar im Vordergrund.

Viele der Reviews gehen nicht sehr ins Detail und beklagen nur allgemein Bugs oder Framedrops, manche Kommentare fallen aber auch genauer aus. So scheint es häufiger mit fehlendem oder fehlerhaften Sound Probleme zu geben (vor allem in den Zwischensequenzen und bei Spielern mit Surround-Systemen), die Framedrops treten außerdem (wenig überraschend) primär bei Kämpfen und in den Städten auf.

Die Spielzeit der Reviewer liegt dabei oft unter einer Stunde, was aber in Anbetracht der relativ kurzen Zeit, die seit dem Release vergangen ist, wenig überrascht.

Negative Reviews: Performance Dieser Spieler mit einem vergleichsweise flotten PC beklagt die seiner Meinung nach schlechte Optimierung von Origins, all zu viel Zeit hat er dem Spiel allerdings nicht gegeben.

Sound-Probleme Fehlender oder fehlerhafter Sound taucht in den negativen Reviews häufig auf, meist in Zusammenhang mit Surround-Systemen.

Interface & Steuerung Auch andere Faktoren wie das laut diesem Spieler schlechte Gameplay und »zu viele Tasten« für die Steuerung können zu einer negativen Bewertung führen.

In der Redaktion haben wir Assassin's Creed: Origins bislang mit vielen verschiedenen PC-Konfigurationen getestet, auch im Rahmen unseres Technik-Checks zum Spiel. Auf vergleichbare Schwierigkeiten sind wir dabei nicht gestoßen. In den internationalen Wertungen spiegeln sich ebenfalls keine größeren technischen Probleme mit der PC-Version wieder, wobei die Wertungen nicht in jedem Fall auf dieser Version beruhen dürften.

» Assassin's Creed: Origins Wertungsspiegel

Gerade auf höheren Grafikstufen und in dichter besiedelten Gebieten ist der Anspruch des Spiels an die Hardware zwar in der Tat hoch, aber mit Blick auf die grafische Qualität ist das unserem Eindruck nach durchaus in einem angemessenen Rahmen der Fall. Zudem bietet das vorbildliche Grafikmenü zahlreiche Möglichkeiten, die Optik des Spiels der Leistungsfähigkeit des eigenen PCs anzupassen.

Das ist allerdings auch manchen Steam-Reviewern bewusst, laut einiger Bewertungen treten die Performance-Problemen zumindest teilweise auch mit stark reduzierten Grafikdetails noch auf. Falls Ihr das Spiel bereits selbst antesten konntet, lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, wie Eure Erfahrung damit aus technischer Sicht ist.

Wir behalten die Entwicklung der Steam-Reviews im Auge und arbeiten gleichzeitig an Tests mit weiteren PC-Konfigurationen. Sollten wir dabei entgegen unserer bisherigen Erfahrungen auf größere Probleme stoßen, erfahrt Ihr das zeitnah auf GameStar.de. Aktuell sieht es aber nicht danach aus, dass wir die Gründe für die negativen Reviews in der Redaktion nachstellen beziehungsweise nachvollziehen könnten.

Assassin’s Creed: Origins - Testvideo zum Ägypten-Epos 12:28 Assassin’s Creed: Origins - Testvideo zum Ägypten-Epos


Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen