Asus LS221 - Robuster und spieletauglicher TFT

Sehr robuster und voll spieletauglicher 22-Zöller mit stark spiegelnder Oberfläche. Für überraschte Blicke sorgt die bunte Leuchtdioden-Leiste im Standfuß.

von Hendrik Weins,
04.12.2008 15:41 Uhr

Schon mal mit einem Hammer auf Ihren Monitor eingeprügelt? Wenn ja, dann hat Asus mit dem LS221 den richtigen Bildschirm für Sie. Der 280 Euro teure 22-Zöller (1680x1050 Pixel) schützt das empfindliche Display mit einer widerstandfähigen Glas-Oberfläche – selbst Schraubenzieher- oder Hammer-Einsatz konnten bei moderatem Kraftaufwand das Display nicht beschädigen. Schattenseiten des Schutz-Glases: Die Oberfläche spiegelt teils extrem und verschmutzt leicht – zudem leidet das Display an einem leichten violetten Farbstich. Neben dem schicken Äußeren mit schmalem Display-Rand und Lederverzierung entspricht auch das Innere aktuellen Standards. Mit laut Hersteller 2 ms schaltet das LS221 schnell genug (keine sichtbaren Schlieren), und auch Kontrast sowie Farbbrillanz gehen in Ordnung, obwohl die Bildqualität nicht an HPs W2207H oder Samsungs T220 heranreicht.

Montage und Bildschirm-Einrichtung gehen flott von der Hand, auf eine Höhenverstellung müssen Sie jedoch verzichten. Auch ein DVI-Port fehlt, dafür schließen Sie den Asus LS221 per HDMI an Ihre Grafikkarte an, ein passendes DVI-Adapterkabel liegt bei. Optischer Höhepunkt: Die im Standfuss eingelassenen LEDs leuchten in fünf einstellbaren Farben.

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen