Asus - Maximus IV Extreme vorgestellt

Asus hat nun auch sein absolutes High-End-Mainboard mit P67-Chipsatz vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
12.01.2011 14:33 Uhr

Das neue High-End-Mainboard von Asus.Das neue High-End-Mainboard von Asus.

Das Asus Republic of Gamers (ROG) Maximus IV Extreme ist für die neuen Intel Core i7-Prozessoren für den Sockel 1155 gedacht und besitzt ein schwarz-rotes Design. Die Platine mit vier PCI-Express-16x-Anschlüssen kann bis zu drei Grafikkarten im CrossfireX- oder SLI-Verbund nutzen, allerdings ist dann die dritte Grafikkarte nur 8x angeschlossen.

Die Platine richtet sich auch an Extrem-Übertakter und bietet beispielsweise ein LCD mit Post-Status, zwei BIOS-Chips, Reset und Power-Buttons auf der Platine sowie Messpunkte für Spannungen. Über ROG Connect und ein USB-Kabel kann man den PC sogar über einen anderen PC oder Laptop überwachen und teilweise steuern. ROG iDirect bietet ähnliche Funktionen für Smartphones.

Die weitere Ausstattung: 4x SATA 6Gbps, 4x SATA 3Gbps, 2x eSATA 3Gbps, 2x Intel Gigabit-LAN, 10x USB 3.0 (zwei davon intern), 9x USB 2.0 (acht davon intern), Realtek ALC889-7.1-Sound und Bluetooth. Zum Lieferumfang gehören auch CrossfireX- und SLI-Brücken. Das Asus Maximus IV Extreme dürfte im Handel den fürstlichen Preis von rund 300 Euro kosten.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen