Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: ATI Radeon Eyefinity im Spiele-Test - So gut spielen Sie auf 3 TFTs

Fazit

Alles in allem ist die Eyefinity-Technik eine Lösung für Spieler mit chronischen Platzproblemen auf dem Bildschirm und einem riesigen Geldbeutel. Zwar ist ein spielerischer Vorteil in Shootern oder Rennspielen durchaus vorhanden, viele Titel kämpfen aber mit unflexiblen Bedienoberflächen, so dass Sie extreme Maus- und Kopfbewegungen in Kauf nehmen müssen.

Zwar beeindruckt der ATI-Treiber mit simpler Einrichtung selbst komplizierter Monitor-Arrangements, die nicht vorhandene Bezel-Kerrektur nervt in Spielen aber. Immerhin hat AMD versprochen, diese mit einem künftigen Treiber nachzuliefern. Enthusiasten die Platz und Geld genug haben, können aber trotz der Kritikpunkte zugreifen - so haben Sie garantiert noch nie gespielt.

» Test-Video zu ATI Radeon Eyefinity
» Treiber-Guide: Radeon Catalyst und Eyefinity optimal einstellen
» DirectX 11 in Colin McRae: Dirt 2
» DirectX 11 im Detail

AMD Eyefinity - Hersteller-Präsentation ansehen

3 von 3

nächste Seite



Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen