80.000 Euro im Jahr für 10 Minuten Arbeit am Tag: Informatiker automatisiert seinen Job

Stell dir vor, es ist Arbeitszeit und du gehst nicht hin - und du wirst trotzdem bezahlt. Genau das will ein Informatiker per Skript möglich gemacht haben.

von Kay Nordenbrock,
20.01.2022 16:54 Uhr

Nur zehn Minuten am Tag arbeiten und dafür fürstliche 80.000 Euro pro Jahr bekommen - klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Ein Reddit-User hat laut eigenen Aussagen aber genau das geschafft, indem er seinen Job vor über einem Jahr durch ein Script ersetzt hat (via Golem).

Die kuriose Geschichte stammt passenderweise aus dem Subreddit r/antiwork und hat dort für viel Aufmerksamkeit gesorgt: Über 82.000 Menschen haben die Geschichte hochgevotet und bislang wurde sie über 5.000 mal kommentiert.

So hat der Informatiker seinen Job automatisiert

Der Beitragsersteller nennt sich Throwaway59724 und arbeitet als Informatiker in einer Anwaltskanzlei. Sein Job dort ist es, Beweismittel für die laufenden Fälle in Form von Dateien von den lokalen Festplatten der Anwälte in die Cloud hochzuladen. Wichtig ist es dabei, für die Integrität der Dokumente zu sorgen, da sie sonst nicht mehr als Beweismittel vor Gericht verwendet werden können. 

Um das zu erreichen, schrieb der Informatiker ein Script, das die Festplatten der Kanzlei auf neue Dateien scannt, dann einen Hash-Wert erstellt, sie in die Cloud überträgt und dort wieder einen Hash-Wert erstellt. So werden die Daten übertragen und er kann nachweisen, dass sie nicht manipuliert wurden. 

Schon bevor er die Arbeit an das Script übertragen hat, konnte er nach eigenen Aussagen seinen Acht-Stunden-Arbeitstag nicht füllen: Ich musste die meiste Zeit so tun, als würde ich im Büro arbeiten.

In der Spielebranche scheint dagegen häufig das Gegenteil der Fall zu sein. Immer wieder wird hier der sogenannte Crunch zum Thema, also lange Arbeitstage über einen längeren Zeitraum hinweg. Wir haben uns im folgenden Bericht angesehen, wie die Lage bei den deutschen Entwicklerstudios aussieht: 

Wie geht »Crunch« auf Deutsch? Die Arbeitszustände in der Spielebranche   11     12

Mehr zum Thema

Wie geht »Crunch« auf Deutsch? Die Arbeitszustände in der Spielebranche

Automatisierte Arbeit: Home Office macht es möglich

Nachdem er Corona-bedingt aus dem Home-Office arbeitete, kam er auf die Idee, die Arbeit komplett von einem Script übernehmen zu lassen. Das konnte er auch in kürzester Zeit genau so umsetzen. Sein Script besteht dabei laut eigenen Angaben nur aus wenigen Zeilen Code im Notepad.

Nun arbeitet er nur noch rund zehn Minuten am Tag, in denen er überprüft, ob das Script korrekt läuft und es keine Fehlermeldungen gibt. Läuft alles rund, widmet er sich anderen Dingen wie Videospielen oder seinem Leidenschaftsprojekt, das er allerdings nicht näher erläutert.

Schlechtes Gewissen oder nicht? Im Reddit-Post schneidet der IT-Arbeiter auch die Frage an, ob er sich schuldig fühlt, so viel Geld zu verdienen ohne wirklich viel zu arbeiten. Seine Antwort darauf: Am Anfang war das der Fall, mittlerweile vertritt er aber die Ansicht, dass er genau das macht, wofür er angestellt wurde. Und solange dabei niemand zu Schaden komme, würden alle profitieren.

Wie seht ihr das? Würdet ihr euren Job auch auf diese Weise automatisieren, wenn das möglich wäre? Oder hättet ihr dann doch ein schlechtes Gewissen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (161)

Kommentare(161)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.