Beginnt das Zeitalter der Netbooks? - 35 Millionen verkaufte Geräte in diesem Jahr erwartet

Die aktuelle Wirtschaftskrise mit Entlassungen, schlechten Geschäftszahlen und Kunden, die sich ihre Ausgaben gründlicher überlegen, könnte laut Marktforschern von ABI Research der ideale Zeitpunkt für Netbooks sein.

von Georg Wieselsberger,
28.01.2009 12:21 Uhr

Die aktuelle Wirtschaftskrise mit Entlassungen, schlechten Geschäftszahlen und Kunden, die sich ihre Ausgaben gründlicher überlegen, könnte laut Marktforschern von ABI Research der ideale Zeitpunkt für Netbooks sein. Der Markt für die kleinen Laptops könnte sogar vor einer wahren Explosion stehen, die zu 35 Millionen verkauften Geräten in diesem Jahr und einem Wachstum führen könnte, das sogar 139 Millionen Stück im Jahr 2013 erreichen könnte. ABI Research begründet diese Ansicht damit, dass sich nach PDAs, Smartphones und auch Ultra-Mobile-PCs (UMPC) das Netbook als die ideale mobile Lösung erweisen könnte, die auch für Geschäftsreisende brauchbar sei. Andere Marktforscher sind allerdings deutlich weniger optimistisch, so erwarten Analysten von DRAMeXchange beispielsweise nur 22,7 Millionen verkaufte Netbooks in diesem Jahr.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen