Core i7-Nachfolger - CPU mit Mini-Larrabee?

Intel hat laut einer französischen Webseite bereits den ersten Prototypen seiner nächsten CPU-Architektur mit dem Codenamen "Sandy Bridge" hergestellt, der vielleicht sogar eine Art Mini-Larrabee enthält.

von Georg Wieselsberger,
06.07.2009 12:18 Uhr

Die französische Webseite Canard PC hat ein Bild des CPU-Kerns des Core i7-Nachfolgers online gestellt. Dabei handelt es sich nicht um den nur auf 32nm verkleinerten Westmere-Kern, sondern um eine neue CPU-Architektur namens Sandy Bridge. Der Prozessor integriert nicht nur einen Grafikkern mit 1 bis 1,4 GHz und die Chipsatz-Funktionen der Northbridge, sondern auch vier CPU-Kerne, die nun auch AVX, eine Erweiterung für Vektorberechnungen beherrschen.

Interessanterweise soll auch der Grafikkern an den L3-Cache angebunden sein, der eigentlich nur für CPU-Befehle gedacht ist. Steckt in Sandy Bridge eventuell ein kleiner Larrabee, der selbst ja aus x86-Kernen besteht? HyperThreading und Turbo-Modus des Core i7 sind auch in der neuen CPU vorhanden, die allerdings erst im 1. Quartal 2011 mit bis zu 3,8 GHz CPU-Takt erwartet wird.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen