Wegen Corona: Telekom aktiviert Notfallplan für Internetversorgung

Die Deutsche Telekom hat einen Notfallplan aktiviert, um für die hohe Netzauslastung aufgrund der Corona-Pandemie gerüstet zu sein. Ein Ausfall drohe nicht, so das Unternehmen.

von Sara Petzold,
16.03.2020 13:57 Uhr

Telekom Corona Telekom Corona

Droht Deutschland ein Internetausfall wegen der Corona-Pandemie? Die Deutsche Telekom hat auf entsprechende Befürchtungen reagiert und erklärt, man sei für einen massiven Anstieg des Netzwerk-Traffics »gut gerüstet«.

Italien meldet 70 Prozent mehr Traffic wegen Corona

Das italienische Telekommunikationsunternehmen Telecom Italia vermeldete laut Bloomberg einen Anstieg des Datenverkehrs in Italien während der vergangenen zwei Wochen um 70 Prozent, der offensichtlich der Isolation der Einwohner zuhause und dem daraus resultierenden Gaming-Boom (Fortnite) geschuldet ist.

Dementsprechend gab es in Italien zunächst vermehrt Probleme mit der Internetverbindung einzelner Anschlüsse, die mittlerweile aber wieder behoben sein sollen. Die Deutsche Telekom glaubt allerdings, dass es hierzulande auch bei 70 Prozent zusätzlichem Traffic nicht zu Problemen kommen wird.

In Deutschland noch kein signifikanter Anstieg

Der Sprecher der Deutschen Telekom, Husam Azrak, erklärte gegenüber dem SPIEGEL, das Unternehmen habe die »Notfall- und Pandemiepläne aktiviert«. Ein signifikanter Anstieg des Netzwerktraffics sei in Deutschland derzeit aber noch nicht spürbar (Stand: 13. März 2020).

Deutsche Nutzer bräuchten sich darüber hinaus nicht zu sorgen, dass sie bald keine Filme mehr streamen oder Spiele zocken könnten. Die Telekom sei auf die zu erwartende Mehrbelastung der Netze vorbereitet und könne diese bewältigen.

Xbox Live stundenweise nicht verfügbar

Während das Internet an sich hierzulande noch problemlos zu funktionieren scheint, sind offenbar nicht alle Dienste dem plötzlichen Ansturm der Corona-Isolierten gewachsen. So fiel Xbox Live am vergangenen Donnerstag, dem 12. März 2020 stundenweise aus und auch Microsoft Teams, das wir bei GameStar nutzen, funktioniert derzeit nicht einwandfrei.

Neu bei Steam, Epic & Co: Die wichtigsten PC-Releases vom 16. bis 20. März   12     3

Mehr zum Thema

Neu bei Steam, Epic & Co: Die wichtigsten PC-Releases vom 16. bis 20. März

Trotzdem: Wer zuhause bleiben muss, kann derzeit auf eine Fülle an Beschäftigungsmöglichkeiten im Online- und Spielebereich zurückgreifen. Inspirationen bietet beispielsweise unser Überblick zu den derzeitgen Releases (Link oben). Sollte es derweil zu Verbindungsproblemen einzelner Dienste kommen, werden wir euch zeitnah auf GameStar.de darüber informieren.

Informationen und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus
Das Bundesgesundheitsministrium bietet zum Thema Coronavirus ein umfangreiches FAQ, sowie tagesaktuelle Nachrichten und eine Anleitung zum Schutz vor Ansteckungen an. Darüber hinaus erreicht ihr die unabhängige Patientenberatung unter folgender Telefonnummer: 0800 011 77 22

zu den Kommentaren (115)

Kommentare(115)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen