GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar
Inhaltsverzeichnis

Creative X-Fi Xtreme Gamer

Schlanke X-Fi, die auch in Mini-PCs passt und klingt wie die großen Schwestern. Wer günstig tollen Spieleklang möchte, darf bedenkenlos zugreifen.

von Florian Klein,
05.01.2007 11:09 Uhr

Seit eineinhalb Jahren ist Creatives X-Fi-Serie erste Wahl für anspruchsvolle Spielerohren: Bis zu 128 simultane 3D-Stimmen samt ausgefeilten EAX-5.0-Effekten beherrscht keine Soundkarte der Konkurrenz. Die Raumklangsimulation »CMSS-3D« überzeugt besonders mit einem Stereokopfhörer auf der ganzen Linie, und der »24-Bit-Crystalizer« verleiht Musik und Filmen durch aufwändige Klangbearbeitung spürbar mehr akustische Dynamik und Brillianz. Die 75 Euro teure X-Fi Xtreme Gamer beherrscht all diese Funktionen, spart aber bei Anschlussvielfalt und Ausstattung.

Klein, aber fein

Im Gegensatz zu den großen X-Fi-Schwestern ist die Xtreme Gamer eine Platine halber Bauhöhe, damit sie auch in schlanke Multimedia-PCs passt. Verzichten müssen Sie dafür auf das in den meisten Spielen sowieso nutzlose RAM der teureren X-Fi-Karten sowie den Anschluss für Creatives Fronteinschub. Im Hörtest klingt die Xtreme Gamer so exzellent wie die teureren X-Fi-Varianten: Spiele mit EAX 5.0 wirken deutlich lebendiger als mit müden Onboard-Chips, die Raumklangsimulation funktioniert in jedem Titel mit Surroundsound hervorragend. Unterm Strich ist die Xtreme Gamer eine echte Empfehlung für jeden, der günstig tollen Surroundsound und superben Klang für Musik und Filme will.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.