DDR3-Speicher wird billiger und schneller - 50nm-Massenproduktion von Samsung und Elpida

Die beiden Speicherhersteller Elpida und Samsung werden noch in diesem Monat mit der Massenproduktion von DDR3-Chips mit kleineren 50nm-Strukturen beginnen.

von Georg Wieselsberger,
21.01.2009 12:08 Uhr

Die beiden Speicherhersteller Elpida und Samsung werden noch in diesem Monat mit der Massenproduktion von DDR3-Chips mit kleineren 50nm-Strukturen beginnen. Die neuen Speicherchips können billiger hergestellt werden und sollen gleichzeitig höhere Taktraten und schnellere Timings ermöglichen. Während Elpida zunächst Chips mit 1 Gbit herstellen wird, nutzt Samsung seine neue Produktion für 2 Gbit-Chips und will so die Produktivität im Vergleich zu DDR2 um 60 Prozent steigern. Qimonda plant für Mitte November die Produktion eigener Chips in einem eigenen 46nm-Verfahren.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen