Die besten Kopfhörer mit Mikrofon für PC-Spieler - Kaufberatung

Kopfhörer in Kombination mit Mikrofon für PC sind meist flexibler als Gaming-Headsets - wir empfehlen die besten Produkte für Spielerinnen und Spieler.

Statt eines Headsets könnt ihr euch auch für einen Kopfhörer und ein separates Mikrofon entscheiden. Meist erhaltet ihr dadurch besseren Klang. Statt eines Headsets könnt ihr euch auch für einen Kopfhörer und ein separates Mikrofon entscheiden. Meist erhaltet ihr dadurch besseren Klang.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Die besten Kopfhörer und Mikrofone für Spieler: Bereits in Sachen Headsets haben Gamer die Qual der Wahl. Wer sich für reine Kopfhörer mit separatem Mikrofon entscheidet, hat noch wesentlich mehr Möglichkeiten. Dafür kann man beide Produkte besser auf die eigenen Wünsche abstimmen und ist flexibler.

Viel hilft viel? Das stimmt so nicht. Oft empfohlene Studiokopfhörer sind eher etwas für Fans von Soundkarten und HiFi-Equipment. Wer einfach nur Hörspaß sucht, kann hier schnell unnötig viel Geld ausgeben. Kopfhörer unter 50 Euro bieten heutzutage viel besseren Klang als noch vor einigen Jahren. Unsere Kaufberatung hilft Spielerinnen und Spielern bei der Entscheidung, die beste Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon zu finden. Daher stellen wir zu jeder Kopfhörerempfehlung vier Mikrofon-Vorschläge bereit. Wer diese Mikrofone genauer unter die Lupe nehmen möchte, der sollte sich Seite 2 dieser Beratung ansehen.

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Profi-Leistung zum Top-Preis: Mackie MC-150

Studio-Equipment fürs Wohnzimmer. Die Mackie MC-150 gibt es für 78 Euro bei Amazon.* Studio-Equipment fürs Wohnzimmer. Die Mackie MC-150 gibt es für 78 Euro bei Amazon.*

Für Fans von Studio-Kopfhörern: Mackie fertigt seit Ende der 80er Equipment für den Profi-Audio-Bereich, inzwischen auch für die Wohnzimmer von Privatanwendern. Die geschlossenen MC-150 leisten über das gesamte Klangspektrum hinweg gute Arbeit, mit leichter Bass-Akzentuierung. Sie eignen sich sowohl für diejenigen, die gerne an Toneinstellungen ihrer Soundkarten herumschrauben, als auch für Menschen die ihre Kopfhörer einfach nur einstöpseln und genießen möchten. Die gute Technik beim Ton sorgt bei dieser Preisklasse allerdings für Abstriche in der plastiklastigen Verarbeitung. Dennoch sind sie gut gepolstert und drücken auch nach Stunden des Tragens nicht, können aber, wie bei der Bauweise oft üblich, auf Dauer zu warmen Ohren führen.

Pro
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ausgewogener, lebhafter Klang
  • Gut gepolstert
  • Für Brillenträger geeignet
  • Faltbar
Contra
  • Warme Ohren nach langer Tragezeit
  • Viel Plastik
  • Je nach Hörgewohnheit Feinabstimmung notwendig
Mackie MC-150 bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Toller Klang für unter 50 Euro

Hier seid ihr richtig, wenn ihr günstige und gute Kopfhörer für Einsteiger sucht oder einfach nicht viel Geld ausgeben wollt. Wir empfehlen solide Kopfhörer, die Spaß machen.

Leichte On-Ears: JBL Tune 500

Die JBL Tune 500 liegen als On-Ears direkt auf den Ohren, statt über den Ohren, und haben einen soliden Klang. Für nur 25 Euro gibt es sie derzeit bei Otto.* Die JBL Tune 500 liegen als On-Ears direkt auf den Ohren, statt über den Ohren, und haben einen soliden Klang. Für nur 25 Euro gibt es sie derzeit bei Otto.*

Leichtgewicht mit ausgewogenem Klang: Wem ohrumschließende Over-Ear-Hörer zu viel Gewicht sind, aber dennoch nicht zu In-Ears greifen möchte, hat mit On-Ear-Kopfhörern eine Option dazwischen. Die JBL Tune 500 sind mit nur 145 Gramm ein absolutes Leichtgewicht, für besonders große Kopfformen aber etwas eng. Trotz des geringen Preises verfügen sie über eine gute Klangqualität. Die Betonung liegt dabei im Tieftonbereich, der aber die Mitten und Höhen nicht überschattet. Da sie faltbar sind und auch über eine Ein-Knopf-Fernbedienung verfügen, lassen sie sich problemlos für unterwegs einpacken. Zwar gibt es auch eine gut klingende Bluetooth-Variante*, die unterstützt jedoch keine latenzfreien Codecs.

Pro
  • Sehr leicht (145 Gramm)
  • Preiswert
  • Solide Klangqualität
  • Faltbar
Contra
  • Für manche evtl. zu basslastig
  • Unbequem für große Köpfe
  • Kabel nicht abnehmbar
JBL Tune 500 bei Otto kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Günstiger und ausgeglichener Klang: Sennheiser HD 300

Die Sennheiser HD 300 sind preiswerte Kopfhörer mit ausgewogenem Klang und kosten bei Amazon aktuell nur knapp 40 Euro.* Die Sennheiser HD 300 sind preiswerte Kopfhörer mit ausgewogenem Klang und kosten bei Amazon aktuell nur knapp 40 Euro.*

Einfach und funktional: Der Sennheiser HD 300 ist ein leichter, geschlossener Over-Ear-Kopfhörer, der aufgrund der niedrigen Impedanz von nur 18 Ohm hauptsächlich für unterwegs konzipiert ist. Aber auch am PC macht er eine gute Figur durch seinen ausgewogenen Klang, ohne die oft typische Bassbetonung bei günstigeren Geräten. Für die knapp 40 Euro sollten allerdings keine Wunder erwartet werden, gerade was filigranere Klangwelten anbelangt. Insgesamt ist der HD 300 aber eine absolut preiswerte Empfehlung für unteren Preissegment, sofern die etwas kleineren Ohrmuscheln passen.

Pro
  • Ausgewogener Klang
  • Keine große Betonung der Tiefen und Höhen
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • Mitten etwas zurückgenommen
  • Nichts für große Ohren
Sennheiser HD 300 bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Starkes Stück für wenig Geld: Superlux HD681 EVO

Ausgewogenen Klang gibt es mit dem Superlux HD681 EVO für 40 Euro bei Amazon.* Ausgewogenen Klang gibt es mit dem Superlux HD681 EVO für 40 Euro bei Amazon.*

Längst kein Geheimtipp mehr: Die Neuauflage des HD681 namens Evo von Superlux ist zwar schon ein bisschen älter, aber klanglich immer noch vorne mit dabei. Mit hervorragendem Sound muss man bei unter 50 Euro allerdings deutliche Abzüge bei Material, Verarbeitung und Tragekomfort machen. Das halboffene System bietet natürlichen Klang mit nur sehr geringer Abschottung vor Fremdgeräuschen. Dank der leichten Bauweise drückt es auch bei längeren Gaming-Sessions nicht sehr auf die Ohren.

Pro
  • Ausgewogener, gut aufgelöster Klang
  • Wechselbare Ohrpolster liegen bei (Kunstleder/Velour)
  • Zwei Klinke-Anschlusskabel im Lieferumfang enthalten
Contra
  • Nur Durchschnittliche Verarbeitungsqualität
  • Tragekomfort könnte besser sein
Superlux HD681 EVO bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Mittelklasse-Kopfhörer unter 100 Euro

Diese Kopfhörer sind bequem, robust und bieten tollen Klang mit sattem Bass. Wir sind zwar noch nicht im Profi-Bereich, aber hier bekommt ihr deutlich mehr Leistung als bei den Einsteiger-Geräten.

Ausgewogener Hörspaß: Sennheiser HD 559

Das Einstiegsmodell von Sennheisers bekannter 5er-Reihe, die HD 559, gibt es für 71 Euro bei Cyberport.* Das Einstiegsmodell von Sennheisers bekannter 5er-Reihe, die HD 559, gibt es für 71 Euro bei Cyberport.*

Tolle Kopfhörer mit Stecker-Nachteil: Sennheiser bewirbt den HD 559 als Einstieg in die Welt der audiophilen Musikliebhaber. Dem wird er allerdings nicht ganz gerecht, da er einige klangliche Feinheiten vermissen lässt. Dennoch bieten die Kopfhörer in offener Bauweise eine ausgewogene Bandbreite und klingen dabei recht warm in den Tiefen und Mitten. Die Velour-Polster der Ohrmuscheln können bei Bedarf gewechselt werden. Größter Nachteil für Spielerinnen und Spieler ist jedoch das Anschlusskabel, dass nur über einen 6,3-mm-Stecker verfügt. Das Kabel ist zwar abnehmbar, Sennheiser spart sich hier jedoch ein zweites Kabel sowie einen Adapter auf 3,5 mm.

Pro
  • Ausgewogener Klang
  • Wechselbare Ohrpolster
  • Hoher Tragekomfort
Contra
  • Kein Adapter auf 3,5-mm-Klinke dabei
  • Für manche Geschmäcker ein zu warmer Klang
  • Altbackenes Design
Sennheiser HD 559 bei Cyberport kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Kabellos unterwegs: Sennheiser HD 350 BT

Für alle, die Bewegungsfreiheit mögen: Die Sennheiser HD 350 BT für 70 Euro bei Amazon.* Für alle, die Bewegungsfreiheit mögen: Die Sennheiser HD 350 BT für 70 Euro bei Amazon.*

Guter Bass und niedrige Latenz: Wer Bewegungsfreiheit schätzt und beim Spielen auch gerne mal aufstehen oder umhergehen möchte, ohne gleich die Kopfhörer abnehmen zu müssen, ist mit den Sennheiser HD 350 BT gut bedient. Die Bluetooth-Kopfhörer liefern tollen Klang und satten Bass. Zudem unterstützen Sie aptX Low Latency, ein Codec, der für möglichst geringe Latenz sorgt und somit auch gut für kompetitive Games wie Apex Legends geeignet ist.

Pro
  • Unterstützt aptX Low Latency
  • Hohe Akkulaufzeit (~ 30 Stunden)
  • Leicht (230 Gramm)
  • Gut definierter Tieftonbereich
  • Faltbar
Contra
  • Kein Audio-Kabel anschließbar
  • Nicht für große Köpfe und Ohren geeignet
  • Etwas fummelige Bedienelemente am Ohrhörer
Sennheiser HD 350 BT bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Kompakter Klang: AKG K361

Der AKG K361 bietet tollen Klang, vor allem im unteren und mittleren Bereich. Für knapp 90 Euro bekommt ihr ihn bei Amazon.* Der AKG K361 bietet tollen Klang, vor allem im unteren und mittleren Bereich. Für knapp 90 Euro bekommt ihr ihn bei Amazon.*

Hochwertig und preiswert: Der K361 AKG ist inzwischen für unter 100 Euro zu haben. Der geschlossene Kopfhörer überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung, sattem Klang und gutem Tragekomfort. Bautechnisch bedingt kann er jedoch auf Dauer für warme und schwitzige Ohren sorgen. Um sein volles Potenzial entfalten zu können, sollte er gut abschließen und ist für Brillenträger daher weniger geeignet. Einige Schwächen weist er in höheren Frequenzen auf. Ein toller Kopfhörer, um bspw. in Forza Horizon 5 zu versinken, den es auch als Bluetooth-Version* gibt, allerdings ohne Low Latency Codecs.

Pro
  • Sehr leicht (221 Gramm) & bequem
  • Zwei Kabel enthalten (3 & 1,2 Meter)
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Toller Klang im mittleren und unteren Bereich
Contra
  • In den Höhen leicht verwaschen
  • Eher ungeeignet für Brillenträger
AKG K361 bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Profi-Geräte ab 100 Euro für Sound-Enthusiasten

Ihr legt Wert auf klaren Klang und Präzision? Ihr wollt das beste Equipment und seid bereit, mehr als 100 Euro auszugeben? Dann kommen hier unsere Empfehlungen im High-End-Bereich.

Ausgewogen und robust: Teufel REAL Pure

Anschließen und Spaß haben mit dem Teufel REAL Pure. Bei Amazon direkt erhaltet ihr ihn derzeit stark reduziert für 82 Euro.* Anschließen und Spaß haben mit dem Teufel REAL Pure. Bei Amazon direkt erhaltet ihr ihn derzeit stark reduziert für 82 Euro.*

Zwangloser Hörspaß: Bei Teufel-Kopfhörern scheiden sich die Geister. Nicht zu leugnen ist allerdings, dass der Teufel REAL einen ausgewogenen Klang und tollen Hörspaß abliefert, ohne dass man sich in Einstellungs- oder Anschlussdetails verlieren muss. Einfach anstöpseln und loshören. Zudem gibt es den geschlossenen REAL-Hörer auch in einer Bluetooth-Version* und noch einmal zusätzlich mit aktivem Noise-Cancelling*. Insgesamt ein toller und bequemer Kopfhörer, der überzeugen kann.

Pro
  • Ausgewogener Klang
  • Robust & bequem
  • Stabile Hülle liegt bei
  • Wechselbare Polster
  • Zwangloser Hörspaß ...
Contra
  • ... der manchem Audiophilen nicht hoch genug auflöst
  • Leichte Überbetonung im Bass-Bereich
Teufel REAL Pure bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Flexibler Alleskönner: Audio Technica ATH M50X

Der ATH M50X von Audio Technica bietet nicht nur guten Klang, sondern auch eine besondere Ohrmuschel-Mechanik. Bei Galaxus kostet der Kopfhörer 133 Euro.* Der ATH M50X von Audio Technica bietet nicht nur guten Klang, sondern auch eine besondere Ohrmuschel-Mechanik. Bei Galaxus kostet der Kopfhörer 133 Euro.*

Studio-Allrounder für daheim: Der geschlossene ATH M50X von Audio Technica ist ein toller Studio- und DJ-Kopfhörer, der auch im Heimbereich Spaß macht. Voraussetzung ist, man mag es gerne druckvoll. Die flexible Anbringung der Ohrmuscheln erlaubt es, mühelos eine Seite vom Ohr zu nehmen. Das kann hilfreich sein, da die M50X recht gut dämpfen. Im Lieferumfang sind zudem drei verschiedene Kabel enthalten. Für Kabelhasser gibt es eine Bluetooth-Variante*. Eine günstigere Version sind die abgespeckten ATH M40X*, die ebenfalls empfehlenswert sind.

Pro
  • Gute, ausgewogene Tonqualität
  • Gute Ortung
  • Solide Dämpfung
  • Drei Kabel enthalten (kurz, lang, Spiral)
Contra
  • Für manche Geschmäcker zu druckvoll
  • Unter Umständen auf Dauer unbequem
  • Leichte Wärmeentwicklung
Audio Technica ATH M50X bei Galaxus kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Zeitloser Referenz-Klassiker: Beyerdynamic DT 770 Pro

Wird fast überall empfohlen: Der Beyerdynamic DT 770 Pro für 130 Euro bei Amazon.* Wird fast überall empfohlen: Der Beyerdynamic DT 770 Pro für 130 Euro bei Amazon.*

Der Evergreen aus dem Profibereich: Zu Beyerdynamics DT-Reihe muss man nicht viele Worte verlieren, denn sie ist eine etablierte Größe. Neben der offenen (DT 990), der halboffenen (DT 880) und der hier vorgestellten geschlossenen (DT 770) Bauweise, gibt es sie in verschiedensten Modellen: Hohe Ohmwerte für den Einsatz am Kopfhörerverstärker und eine bessere Auflösung, niedrige für die Nutzung direkt am PC, Laptop und Smartphone. Der DT 770 ist sehr gut für alle möglichen Einsatzzwecke geeignet, egal ob fürs Arbeiten, Musik hören oder Zocken. Größter Nachteil ist das nicht abnehmbare Kabel.

Pro
  • Durchgängig gute Qualität im Hörbereich
  • Verschiedenste Modell-Alternativen
  • Guter Tragekomfort
  • Stabile Verarbeitung
Contra
  • Nicht sehr einsteigerfreundlich
  • Kabel nicht abnehmbar
Beyerdynamic DT 770 Pro bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Höchste Präzision: AKG K702

Klangenthusiasten greifen zum AKG K702, den es für 144 Euro bei Amazon gibt.* Klangenthusiasten greifen zum AKG K702, den es für 144 Euro bei Amazon gibt.*

Kompromisslos neutraler Klang: Mit dem offenen K702 von AKG gibt es weder wummernde Bässe, noch klirrende Höhen. Wer hier zugreifen möchte, sollte genau wissen, wie ein Profi-Kopfhörer zu bedienen ist und sich ein bisschen mit Soundkarten auskennen. Nur dann wird man mit diesen Kopfhörern auch glücklich, kann dafür aber in kompetitiven Spielen wie Battlefield 2042 Gegner perfekt orten.

Pro
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Detaillierte, räumliche Abbildung
  • Äußerst linearer Frequenzgang ...
Contra
  • ... benötigt daher etwas "Einarbeitung"
AKG K702 bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Kabelloser, guter Klang: Mackie MC-40BT

Der MC-40BT von Mackie ist ein herausragender, geschlossener Bluetooth-Kopfhörer. Für 149 Euro bekommt ihr ihn bei Amazon.* Der MC-40BT von Mackie ist ein herausragender, geschlossener Bluetooth-Kopfhörer. Für 149 Euro bekommt ihr ihn bei Amazon.*

Toller Bluetooth-Klang in modernem Design: Der Mackie MC-40BT kann, wie auch schon unsere kabelgebundene Preis-Leistungs-Empfehlung MC-150, klanglich absolut überzeugen. Der Ton ist ausgewogen abgestimmt. Optisch macht das klare Design mit den grünen Akzenten der drei Funktionstasten gut was her, ohne protzig zu wirken. Die Akkulaufzeit kann mit bis zu 30 Stunden überzeugen. Sollte der Saft überraschend mal ausgehen, kann der MC-40BT über das mitgelieferte 3,5-mm-Klinkenkabel auch ohne Strom betrieben werden. Der Kopfhörer verfügt über eine geschlossene Bauweise, die gut dämpft, ist aber gleichzeitig vergleichsweise leicht und lässt sich längere Zeit bequem auf dem Kopf zu tragen, ohne dass er drückt – sofern man keine allzu großen Lauscher hat.

Pro
  • Guter, ausgewogener Klang
  • Bequem (auch für Brillenträger)
  • Gute Bluetooth-Verbindung
  • Mit Transportschale
Contra
  • Kein Low-Latency-Modus
  • Hörmuscheln weniger für große Ohren geeignet
Mackie MC-40BT bei Amazon kaufen*

Empfohlene Mikrofone:

Darauf solltet ihr beim Kauf eines Kopfhörers achten

Offene Kopfhörer sind meist sehr leicht und bieten einen hohen Tragekomfort. Sie schirmen den Sound von innen nach außen und umgekehrt kaum ab. Dadurch erlauben sie einen relativ "neutralen Klang" und ein natürliches Hörerlebnis.

Geschlossene Kopfhörer bieten dagegen eine gute Abschirmung und eignen sich toll, um im Lieblingsspiel zu versinken. Ihre Bauweise erlaubt eine eindrucksvolle Basswiedergabe. Oft sind sie schwerer und etwas weniger komfortabel zu tragen. Nach längerer Tragezeit führen sie unter Umständen zu "warmen Ohren". Aufgrund der akustischen Abschirmung empfehlen sich hier Mikrofone, die einen Kopfhöreranschluss für Monitoring anbieten.

Halboffene Kopfhörer versuchen die Vorzüge von offenen und geschlossenen Systemen zu vereinen. Sie bieten zwar keine absolute Abschirmung, dafür aber ein naturgetreueres Hören

Mit den richtigen Kopfhörern können Spielerinnen und Spieler die Motoren in Forza Horizon 5 so richtig aufheulen lassen – Immersion pur. Mit den richtigen Kopfhörern können Spielerinnen und Spieler die Motoren in Forza Horizon 5 so richtig aufheulen lassen – Immersion pur.

Impedanz: Der Impedanzwert von Kopfhörern wird in Ohm angegeben. Je höher dieser Wert ist, desto mehr Spannung benötigt der Kopfhörer, um eine gewisse Lautstärke zu erreichen. Hohe Impedanzwerte erlauben eine feinere Auflösung des Tons und damit oft einen genaueren Klang. Ab einem Wert von ca. 80 Ohm sollte der Kopfhörer allerdings an einen Kopfhörerverstärker oder eine gute Soundkarte angeschlossen werden, sonst klingt er zu leise. Kopfhörer mit Werten bis ca. 80 Ohm können problemlos an Desktop-PCs, Laptops und mobile Geräte angeschlossen werden.

Der beste Klang ist subjektiv: Egal ob es um vermeintlich "neutralen Klang" oder umfangreiche Übertragungsbereiche geht. Fakt ist: Nicht jeder Kopfhörer eignet sich auch für jede Person. Vor allem der häufig betonte "neutrale Klang" bzw. lineare Frequenzgänge können für die meisten Menschen ungewohnt "flach" klingen. Diese Faktoren haben zwar ihre Vorzüge, benötigen aber geschultes Gehör und/oder die richtige Ausrüstung (Kopfhörerverstärker, Soundkarte, Studio-Equipment), um ihr Potential entfalten zu können. Übertragungsbereiche außerhalb des Bereichs von 15 Hz am unteren und 20.000 Hz am oberen Ende schaden zwar nicht, sind für den durchschnittlichen Anwender aber kaum wahrzunehmen. Der hörbare Frequenzbereich wird im Alter zudem zwangsläufig enger.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(117)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.