GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Die besten Kopfhörer mit Mikrofon für PC-Spieler - Kaufberatung

Schnelle Lösungen für Einsteiger

Mikrofon muss nicht kompliziert sein. Mit diesen Produkten könnt ihr unkompliziert und schnell loslegen - solange ihr den passenden Kopfhörer dazu habt.

Komplettset: Tonor Q9 Mikrofon-Set

Das Tonor Q9 gibt es im kompletten Set für rund 70 Euro bei Amazon.* Das Tonor Q9 gibt es im kompletten Set für rund 70 Euro bei Amazon.*

Aufbauen, anstecken, loslegen: Möchte man sein Mikrofon mit einem Mikrofon-Arm am Schreibtisch installieren, macht man mit dem Mikrofon-Set Tonor Q9 nichts falsch und kommt auch preislich sehr gut weg. Das Set enthält ein solides Mikrofon mit Nierencharakteristik und viel Zubehör. Das Tonor Q9 ist ein guter und günstiger Einstieg in die Welt des Streamings. Wer später dann qualitativ doch noch eine Schippe drauf legen will, tauscht das Mikro aus und spart sich Neuanschaffungen beim Zubehör.

Pro
  • Solide Aufnahmequalität
  • Bedienelemente am Mikrofon (Lautstärke, An/Aus)
  • Komplettset mit Popfilter, Abdeckung, Spinne und Mikrofon-Arm
Contra
  • Kein Standfuß enthalten
  • Mikrofon-Arm evtl. etwas wackelig
  • Ein Kopfhöreranschluss für Live-Monitoring
Tonor Q9 Mikrofon-Set bei Amazon kaufen*

Unkompliziert und solide: Yotto USB-Mikrofon

Das Yotto USB-Mikrofon ist für die meisten Einsatzzwecke geeignet und kostet 42 Euro bei Amazon.* Das Yotto USB-Mikrofon ist für die meisten Einsatzzwecke geeignet und kostet 42 Euro bei Amazon.*

Einfach aufnehmen: Das Yotto USB-Mikrofon mit Nierencharakteristik liefert für die mittlere Preisklasse eine solide Aufnahmequalität. Das höhenverstellbare Stativ lässt sich auf bis zu 31,5 Zentimeter ausfahren. Dank der mitgelieferten Mikrofonspinne beeinträchtigen das Tippen auf der Tastatur und Stöße gegen den Schreibtisch nicht so sehr die Aufnahme. Weniger geeignet für den semi-professionellen Streamer, aber für die regelmäßige Voicechat-Runde oder die nächste Videokonferenz definitiv zu empfehlen.

Pro
  • Solide Aufnahmequalität
  • Flexibles Tischstativ
  • Mikrofonspinne & Popfilter inklusive
Contra
  • Leises Grundrauschen hörbar
  • Kein Kopfhöreranschluss für Live-Monitoring
Yotto USB-Mikrofon bei Amazon kaufen*

Für den gelegentlichen Einsatz: Fifine K669B

Das günstige Fifine K669B reicht für gelegentliche Online-Sessions aus und kostet auf Amazon nur 30 Euro.* Das günstige Fifine K669B reicht für gelegentliche Online-Sessions aus und kostet auf Amazon nur 30 Euro.*

Für den kleinen Geldbeutel: Abends ein paar Stündchen Red Dead Online mit Freunden über Teamspeak und gleichzeitig ein solides Mikrofon für das Online-Meeting am nächsten Morgen parat haben? Das Fifine K669B kann das locker leisten. Möchte man regelmäßig streamen oder hat Anspruch an Top-Aufnahmequalität, sollte man sich in der höherpreisigen Ecke umsehen. Für gelegentliche Unterhaltungen ist das Fifine mit Nierencharakteristik aber vollkommen ausreichend und schon eine Verbesserung zu integrierten Mikrofonen.

Pro
  • Solide Aufnahmequalität
  • Regler für Aufnahmelautstärke
Contra
  • Kein Kopfhöreranschluss für Live-Monitoring
Fifine K669B bei Amazon kaufen*

Mikrofone zum Anstecken und selber Bauen

Das sind keine klassischen Mikrofone, sondern besondere Lösungen für besondere Bedürfnisse. Ihr könnt eine Kopfhörer-Mikrofon-Kombination auch dann benutzen, wenn ihr wenig Platz habt.

Das Speedlink SPES ist unkompliziert und günstig. Bei Amazon kostet es aktuell knapp 8 Euro. Das Speedlink SPES ist unkompliziert und günstig. Bei Amazon kostet es aktuell knapp 8 Euro.

Günstiges Ansteckmikrofon: Wer einfach nur ein Mikrofon ohne Schnickschnack sucht, ist mit dem günstigen Speedlink SPES gut bedient. Glasklare Aufnahmen sind zwar nicht möglich, aber es reicht allemal, um über Discord mit Team-Mitgliedern die Taktik abzustimmen. Es lässt sich einfach an Kopfhörerkabel oder Hemd anklemmen, was allerdings bei Bewegungen schnell zu unerwünschten Nebengeräuschen führen kann. Die Sprachqualität ist akzeptabel und kann mit der von günstigeren Headsets mithalten.

Pro
  • Klein und kompakt
  • Flexible Anbringung
  • Sehr günstig
  • Für wenig Geld eine akzeptable Aufnahmequalität ...
Contra
  • ... bei der man allerdings keine allzu hohe Qualität erwarten sollte
  • Empfindlich gegenüber Bewegungen
  • Zusätzliches Kabel hängt vom Kopf
Speedlink SPES bei Amazon kaufen*

Headset zum Selberbasteln: Antlion ModMic

Das Antlion ModMic Uni wird via Magnet am Kopfhörer befestigt und kostet 60 Euro bei Amazon.* Das Antlion ModMic Uni wird via Magnet am Kopfhörer befestigt und kostet 60 Euro bei Amazon.*

Die Kompromisslösung: Für Spieler, für die auch Headsets mit abnehmbarem Mikrofon keine Option sind, aber trotzdem nicht komplett auf die „Headset-Erfahrung“ verzichten möchten, gibt es die ModMics von Antlion. Hiermit können die Lieblings-Kopfhörer temporär zum Headset umfunktioniert werden. Ein kleiner Knopf wird von außen an eine Ohrmuschel geklebt, an dem das Mikrofon magnetisch befestigt wird. Während das günstigere "Uni"-Modell (Nierencharakteristik) über 3,5mm Klinkenkabel angeschlossen wird und eine eher bescheidene Aufnahmequalität liefert, gibt es eine besser klingende Version mit USB-Anschluss* für 95 Euro.

Pro
  • Solide Aufnahmequalität der USB- und Wireless-Version
  • Flexibel
  • Stummschaltung am Kabel möglich
Contra
  • Zusätzliches Kabel hängt vom Kopf
  • Preis-Leistung nur mittelmäßig
Antlion ModMic Uni bei Amazon kaufen*

Klare Aufnahmen für unter 100 Euro

Kommen wir zur Mittelklasse: Diese Mikrofone genügen für fast jeden Anspruch, sind immer noch einigermaßen preiswert und lassen sich problemlos bewegen.

Einfach aber gut: HyperX SoloCast

Das HyperX SoloCast macht gute Aufnahmen und ist leicht zu bedienen. Bei Otto gibt es das Mikrofon für 63 Euro.* Das HyperX SoloCast macht gute Aufnahmen und ist leicht zu bedienen. Bei Otto gibt es das Mikrofon für 63 Euro.*

Satter Stimmumfang: Im Bereich unter 100 Euro sticht das HyperX SoloCast durch satte Aufnahmen hervor. Auch tiefe Bereiche werden gut abgedeckt und verleihen der Stimme eine angenehme Fülle, sofern der Abstand nicht zu groß ist. In Sachen Ausstattung müssen dagegen einige Abstriche gemacht werden. Die Funktionen beschränken sich auf eine Stummschaltung und das mitgelieferte Tischstativ überträgt leicht Störgeräusche. Wer aber schon einen Mikrofonarm mit Spinne sowie Popschutz besitzt und nur ein günstiges, neues Mikrofon sucht, ist mit dem SoloCast gut beraten. Mit dem 3/8"-5/8"-Kombigewinde lässt es sich problemlos überall anschrauben.

Pro
  • Gute Aufnahmequalität mit voller Stimme
  • Einfache Bedienung
  • Gute Verarbeitung
Contra
  • Nur sehr einfaches Tischstativ
  • Kein Kopfhöreranschluss für Live-Monitoring
HyperX SoloCast bei Otto kaufen*

Für Retro-Design-Fans: Samson Meteor

Gute Aufnahmequalität in schickem Design und für unterwegs: Das Samson Meteor für 67 Euro auf Amazon.* Gute Aufnahmequalität in schickem Design und für unterwegs: Das Samson Meteor für 67 Euro auf Amazon.*

Gute Aufnahmequalität zum Mitnehmen: Das schicke Samson Meteor im Retro-Look mit Nierencharakteristik verfügt über ein integriertes Dreibein. Dadurch wird das Mikro sehr portabel. Es lässt es sich dank 5/8‘‘-Gewinde aber auch auf andere handelsübliche Mikrofonständer montieren. Über einen 3,5mm-Klinkeneingang kann ein Kopfhörer für direktes Monitoring angeschlossen werden, dessen Lautstärke sich mit einem Rad vorn am Mikrofon einstellen lässt.

Pro
  • Schickes Design
  • Gute Aufnahmequalität
  • Portabel
  • Integriertes Tischstativ
Contra
  • Vertikale Ausrichtung ggf. problematisch
Samson Meteor bei Amazon kaufen*

Razer-Setup komplettieren: Razer Seiren X

Das Seiren X von Razer bietet gute Aufnahmequalität und ist sehr leicht. Für 81 Euro auf Amazon zu haben.* Das Seiren X von Razer bietet gute Aufnahmequalität und ist sehr leicht. Für 81 Euro auf Amazon zu haben.*

Für Gamer konzipiert: Das Seiren X von Razer mit Supernierencharakteristik richtet sich vor allem an angehende Streamer und YouTuber. Durch die leichte Bauweise und das funktionale Stativ lässt es sich einfach abbauen und mitnehmen. Am Gerät selbst befinden sich ein Lautstärkeregler für die Kopfhörer sowie ein Knopf für die Stummschaltung. Ärgerlich ist die Anbringung des Kopfhörerausgangs unterhalb des Mikrofons, der bei Verwendung des Tischstativs nur mit einem sehr flexiblen Kopfhörerkabels erreichbar ist. Das kompakte Razer Seiren Mini* gibt es für einen günstigeren Preis, allerdings ohne Zusatzfunktionen.

Pro
  • Gute Aufnahmequalität
  • Stummschaltung am Mikrofon möglich
  • Kompakt & leicht
Contra
  • Viel Plastik, wirkt dadurch weniger wertig
  • Unvorteilhafte Anbringung des Kopfhörerausgangs unter dem Mikrofon
Razer Seiren X bei Amazon kaufen*

Mit Beleuchtung: Roccat Torch

Das Roccat Torch bietet eine tolle Leistung für seinen Preis. Knapp unter 100 Euro kostet es bei Alternate.* Das Roccat Torch bietet eine tolle Leistung für seinen Preis. Knapp unter 100 Euro kostet es bei Alternate.*

Berührungslose Stummschaltung: Ja, das Roccat Torch bietet "gamertypische" RGB-Beleuchtung, die sich mit der Roccat-Software steuern, aber immerhin auch ohne diese abschalten lässt. Das Tolle am Torch Mikro ist die berührungslose Stummschaltung, die sich per Handgeste an- und abschalten lässt. Das erfordert allerdings erst ein bisschen Übung. Sämtliche anderen Bedienelemente befinden sich am Tischstativ. Von dem lässt sich das Mikrofon abtrennen und beispielsweise auf einem separaten Mikrofonarm montieren. Beim Verstellen von Lautstärke, Verstärkung und Aufnahmemodus entstehen so keine Störgeräusche.

Pro
  • Gute Aufnahmequalität
  • Integrierter Popschutz
  • Brauchbarer Whisper-Modus für leise Sprecher
  • Berührungslose Stummschaltung
  • Mikrofon von Bedienfeld trennbar
Contra
  • Kippanfälliges Tischstativ
  • Bedienfeld wirkt nicht sehr wertig
Roccat Torch bei Alternate kaufen*

Profi-Mikrofone für Podcasts und mehr

Mit diesen Mikrofonen könnt ihr nicht nur hervorragend spielen, sondern auch Podcasts aufnehmen oder streamen. Dabei ist die Bedienung einfacher als gedacht: Auspacken, einstecken, loslegen.

Kleiner Yeti mit großem Klang: Blue Yeti Nano

Mit dem Blue Yeti Nano ist man für alles gerüstet. Für reduzierte 88 Euro bei MediaMarkt erhältlich.* Mit dem Blue Yeti Nano ist man für alles gerüstet. Für reduzierte 88 Euro bei MediaMarkt erhältlich.*

Sprachaufnahmen wie eure Lieblingsstreamer: Seit Blue angefangen hat, den Markt der USB-Mikrofone aufzumischen, sind die Yeti-Mikrofone kaum noch wegzudenken. Sehr gute Aufnahmequalität gepaart mit erstklassiger Verarbeitung und Funktionsreichtum. Das Blue Yeti Nano, das kleine Geschwisterchen des Blue Yeti*, ist flexibel einsetzbar und vor allem auch für diejenigen interessant, die Musik machen, Podcasts aufnehmen oder andere Sprachaufnahmen anfertigen. Das Geld ist hier auf jeden Fall gut angelegt. Mit dem Yeti X* hat Blue zudem noch eine höherpreisige Version um die 180 Euro mit mehr Funktionen im Sortiment.

Pro
  • Sehr gute Aufnahmequalität
  • Kompakte & hochwertige Verarbeitung
  • Zwei Aufnahmecharakteristiken (Niere, Kugel)
  • Stummschaltung & Kopfhörerlautstärke am Mikrofon regelbar
Contra
  • Kein Popschutz
  • Aufnahmelautstärke nur über Software einstellbar
Blue Yeti Nano bei MediaMarkt kaufen*

Wenn's mal lauter wird: Elgato Wave:3

Das Elgato Wave:3 lässt kaum etwas zu wünschen übrig, eignet sich aber am besten für laute Aufnahmen. Für 155 Euro bei Amazon.* Das Elgato Wave:3 lässt kaum etwas zu wünschen übrig, eignet sich aber am besten für laute Aufnahmen. Für 155 Euro bei Amazon.*

Mit Clipguard-Technologie: Das Wave:3 von Elgato verfügt über alle Funktionen, die sich Streamerinnen und Streamer von einem guten USB-Mikrofon wünschen: Live-Monitoring, Eingangsverstärkung, Kopfhörerlautstärke und Mix-Balance. Lediglich zusätzliche Aufnahmecharakteristiken neben der Standard-Niere könnten vermisst werden. Die Clipguard-Technik von Elgato sorgt dafür, dass Frequenzspitzen bei lauten Geräuschen automatisch herausgefiltert werden – praktisch für den Live-Stream. Leider ist auch ein nicht abschaltbarer Low-Cut-Filter integriert, der tiefe Frequenzen beschneidet. Darunter wird der aufgenommenen Stimme etwas Volumen genommen. Insgesamt ist die Aufnahme jedoch sehr gut und klar verständlich, auch dank integriertem Popschutz. Das etwas günstigere Wave:1* bietet ebenfalls sehr guten Klang, allerdings kaum Funktionen.

Pro
  • Sehr gute Aufnahmequalität
  • Sehr laute Töne werden automatisch gedämpft
  • Integrierter Popschutz
Contra
  • Fest integrierter Low-Cut-Filter
Elgato Wave:3 bei Amazon kaufen*

High-End Streaming-Equipment: Rode NT-USB

Wer höhere Aufnahmequalität möchte, greift zum Rode NT-USB, für 150 Euro bei Alternate.* Wer höhere Aufnahmequalität möchte, greift zum Rode NT-USB, für 150 Euro bei Alternate.*

Für Aufnahmeprofis: Wer größere Produktionen vorhat und sich in der Welt von Streaming, YouTube oder Podcasts schon besser auskennt, ist mit dem Rode NT-USB und seiner Nierencharakteristik gut beraten. Mit diesem Gerät kommt man schon sehr nahe an professionelle Studioqualität heran. Das mitgelieferte Stativ kann aufgrund des recht schweren Mikros aber sehr wackelig sein. Selbstverständlich lässt es sich auch an anderen Mikrofonständern montieren. Über zwei Regler sind Kopfhörerlautstärke sowie das Mischverhältnis für das Monitoring regelbar. Wer etwas weniger Budget hat, aber auf Rode-Qualität nicht verzichten möchte, wirft einen Blick auf das NT-USB Mini.*

Pro
  • Sehr gute Aufnahmequalität
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Popschutz (aus Metall) inklusive
  • Regler für Monitoring/Lautstärke
Contra
  • Wackeliges Tischstativ
  • Keine Stummschaltung am Mikrofon
Rode NT-USB bei Alternate kaufen*

Integriertes Mischpult: Mackie Chromium

Das Chromium von Mackie verfügt über einen integrierten 2-Kanal-Mixer und kostet bei Galaxus 181 Euro.* Das Chromium von Mackie verfügt über einen integrierten 2-Kanal-Mixer und kostet bei Galaxus 181 Euro.*

Mini-Tonstudio: Das Mackie Chromium ist nicht nur ein hervorragendes USB-Mikrofon sondern gleichzeitig ein kleines Mischpult. Für wirklich professionelle Anwendungen mit separaten Tonspuren mag das Setup nicht perfekt geeignet sein. Wer in die Aufnahme aber mal eine externe Audioquelle oder ein Instrument einmischen möchte, bekommt mit dem Chromium eine unkomplizierte Lösung geboten. Der große Nachteil ist allerdings, dass das Mikrofon technisch bedingt fest mit dem Tischstativ verbunden ist und sich nicht auf einen anderen Mikrofonarm montieren lässt. Der Funktionsumfang ist dadurch aber enorm und die Aufnahmequalität absolut top.

Pro
  • Ausgezeichnete Aufnahmequalität
  • Hoher Funktionsumfang
  • Zwei zusätzliche Eingänge (3,5 mm & 6,35 mm)
  • Sehr gute Verarbeitungsqualität
Contra
  • Mikrofon technisch bedingt nicht abnehmbar
Mackie Chromium bei Galaxus kaufen*

Darauf solltet ihr beim Kauf eines Mikrofons achten

Positionierung: Wo und wie soll das Mikrofon aufgestellt werden? Ist auf dem Schreibtisch genug Platz und steht der Monitor hoch genug, damit das Mikro nicht ins Bild ragt, kann ein Tischstativ ausreichen. Mit einem Mikrofonarm, der am Schreibtisch montiert wird, sind Spieler am flexibelsten; sofern das Mikrofon ein entsprechendes Gewinde aufweist. Das Mikrofon kann dann in der Luft schweben und frei bewegt werden. Für Videoaufnahmen kann es einfach außerhalb des Aufnahmebereichs positioniert werden. Herrscht absoluter Platzmangel kann ein Ansteckmikrofon ratsam sein, das keinen Platz am Schreibtisch einnimmt.

Mit einem anständigen Mikrofon gelingt die Absprache beim nächsten Raid in WoW: The Burning Crusade Classic reibungslos. Mit einem anständigen Mikrofon gelingt die Absprache beim nächsten Raid in WoW: The Burning Crusade Classic reibungslos.

Monitoring: Gerade bei der Benutzung eines geschlossenen Kopfhörers kann es aufgrund der Abschirmung passieren, dass Zockende sich beim Sprechen nur sehr gedämpft hören. Das kann sehr irritierend wirken. Die meisten Mikrofone bieten deswegen einen Kopfhörer-Ausgang für das Monitoring an. Dabei wird die Aufnahme aus dem Mikrofon ohne merkliche Verzögerung wieder über die Kopfhörer ausgegeben; zusätzlich zum PC-Sound.

Weitere Kaufberatungen auf GameStar.de

Zum Headset braucht ihr natürlich die passende Hardware. Hier geht es zu unseren anderen Kaufberatungen für Gamer:

2 von 2


zu den Kommentaren (108)

Kommentare(108)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.