Ebay - Australische Wettbewerbsaufsicht verhindert PayPal-Zwang

Die australische Wettbewerbsaufsicht ACCC hat den Antrag von Ebay auf Freistellung vom Kartellgesetz abgelehnt. Mit dem Antrag wollte Ebay nach Einführung der PayPal-Pflicht auf der Auktionsplattform Klagen und andere rechtliche Auseinandersetzungen verhindern.

von Georg Wieselsberger,
13.06.2008 09:37 Uhr

Die australische Wettbewerbsaufsicht ACCC hat den Antrag von Ebay auf Freistellung vom Kartellgesetz abgelehnt. Mit dem Antrag wollte Ebay nach Einführung der PayPal-Pflicht auf der Auktionsplattform Klagen und andere rechtliche Auseinandersetzungen verhindern. Die ACCC sieht jedoch in einem PayPal-Zwang eine Gefährdung des Wettbewerbs, schliesslich gäbe es auch noch andere Zahlungsdienstleister, aber Ebay habe eine dominierende Position im E-Commerce Australiens. Ursprünglich wollte Ebay die PayPal-Pflicht am 17. Juni umsetzen. In Deutschland wurde diese Pflicht bereits bei einigen Auktionsarten eingeführt.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen