Epic Games Store: Sorge um großes Datenleck, was ihr jetzt tun solltet

Es gibt Berichte über ein mögliches Datenleck bei Epic. Offiziell bestätigt sind sie noch nicht, aber Epic untersucht den Fall. Wir geben euch erste Handlungstipps.

von Nils Raettig,
07.05.2021 13:11 Uhr

In Foren wie Reddit und Resetera kursieren aktuell unbestätigte Berichte über ein mögliches Datenleck im Epic Games Store. Die betroffenen Spieler haben demnach Warnungen über den Norton-Dienst LifeLock erhalten, der überprüft, ob die eigenen Account-Daten ungewollt im Internet auftauchen.

Bislang ist unklar, ob die Warnungen berechtigt sind oder ob es sich um einen Fehlalarm handelt. Wir haben Epic um eine Stellungnahme gebeten, der Fall wird demnach bereits untersucht:

"Wir arbeiten mit Norton zusammen, um zu verstehen, wieso diese Benachrichtigung verschickt wurde. Norton hat einen entsprechenden Bericht von einem Drittanbieter erhalten, wir konnten ihn bislang aber nicht verifizieren.

Wie immer gilt, verwenden Sie keine Passwörter mehrfach und beachten Sie die Hinweise unter dem folgenden Link, um ihren Account vor üblichen Sicherheitsbedrohungen zu schützen.

https://www.epicgames.com/site/en-US/account-security"

Was ihr jetzt tun solltet

Auch wenn unklar ist, ob es wirklich bei Epic zu einem Datenleck gekommen ist, empfiehlt es sich, gewisse Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.

An erster Stelle steht dabei die Änderung eures Passworts, außerdem ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) generell ein sehr hilfreiches Mittel für erschwerten Zugang zu euren Accounts.

Wie ihr sichere Passwörter erstellt und sie euch merken könnt, alles Wichtige zum 2FA-Verfahren sowie weitere Sicherheitstipps findet ihr im folgenden Guide:

Sicherheitstipps für Spieler - Accounts und System schützen   51     4

Mehr zum Thema

Sicherheitstipps für Spieler - Accounts und System schützen

Wenn ihr Kreditkarten-Daten bei Epic hinterlegt habt, solltet ihr außerdem ein Auge auf unerwünschte Transaktionen haben, um gegebenenfalls dagegen vorgehen zu können.

Warnhinweise zu Datenlecks gibt es auch in kostenloser Form, beispielsweise bei haveibeenpwned.com. Wir stehen gleichzeitig weiterhin mit Epic in Kontakt und halten euch auf dem Laufenden.

zu den Kommentaren (71)

Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.