Erste Lynnfield-Benchmarks - „Core i5“ in theoretischen Tests

Chiphell hat ein Sample des Lynnfield-Prozessors von Intel einigen theoretischen Benchmarks unterzogen.

von Georg Wieselsberger,
10.12.2008 11:41 Uhr

Chiphell hat ein Sample des Lynnfield-Prozessors von Intel einigen theoretischen Benchmarks unterzogen. Die vermutlich als Core i5 erscheinende CPU war mit 2,13 GHz getaktet und besitzt 8 MB L3-Cache. Wie der Core i7 besitzt auch der Lynnfield-Prozessor die Features Turbo Boost und Hyper-Threading. Die Ergebnisse der Benchmarks sind leider wenig aussagekräftig und auch etwas zweifelhaft, denn in Cinebench R10 soll der Prozessor beispielsweise einen Wert erreichen, der einen um 50% höher getakteten Core 2 Quad übertrifft und an einen Core i7 920 mit 2,67 GHz heranreicht, trotz geringerem Takt und einem kleineren Speicherinterface.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen