Festplatten - Bald Festplatten mit 3,2 TByte?

Eine neuer Schreib-Lesekopf von TDK könnte in wenigen Monaten bereits Festplatten mit 2,5 TByte ermöglichen, wenn vier Datenscheiben eingesetzt werden. Mit fünf Scheiben sind sogar 3,2 TByte möglich.

von Georg Wieselsberger,
11.08.2009 12:11 Uhr

TDK, einer der führenden Hersteller von Schreib-Leseköpfen für Festplatten, hat in diesem Bereich laut NordicHardware einen Fortschritt erzielt. Die neuen Köpfe können Datenscheiben mit 640 GByte Kapazität lesen. Bisher sind nur 500 GByte möglich. Die Festplattenhersteller führen bereits erste Tests durch und TDK geht davon aus, dass Bereits Anfang 2010 erste Festplatten mit den neuen Köpfen angeboten werden.

Bei nur vier Datenscheiben, die bisher 2 TByte ermöglichen, wären so 2,5 TByte möglich. Manche Hersteller wie Hitachi verwenden aber auch fünf Datenscheiben in einer Festplatte. Mit den neuen Schreib-Leseköpfen wären dann Laufwerke mit 3,2 TByte bereits nächstes Jahr denkbar.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen