Flash-Produktion wird verringert - SanDisk und Toshiba nur mit 70% Auslastung

Toshiba und SanDisk werden ihre gemeinsam betriebenen Fabriken, die NAND-Flash-Speicher herstellen, am 31. Dezember bis zum 12. Januar schließen und anschließend die Werke nur noch mit 70 Prozent Auslastung betreiben.

von Georg Wieselsberger,
17.12.2008 15:13 Uhr

Toshiba und SanDisk werden ihre gemeinsam betriebenen Fabriken, die NAND-Flash-Speicher herstellen, am 31. Dezember bis zum 12. Januar schließen und anschließend die Werke nur noch mit 70 Prozent Auslastung betreiben. Die niedrigen Preise und das Überangebot an Flash-Speicher sind die Gründe für diesen Schritt, dessen Dauer laut SanDisk von den Marktbedingungen abhängt. Im DRAM-Bereich hatten solche Schritte bisher wenig Erfolg hinsichtlich der gewünschten Preissteigerung, da andere Hersteller die fehlenden Mengen ausglichen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen