Geforce- und Radeon-Treiber perfekt einstellen - Alles über Forceware und Catalyst

Ohne aktuellen und korrekt eingestellten Treiber erreicht keine Grafikkarte ihre maximale Spieleistung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Geforce-Treiber Forceware und den Radeon-Treiber Catalyst optimal konfigurieren.

von Daniel Visarius,
18.02.2009 13:15 Uhr

Keine Komponente im Spiele-PC ist so wichtig für die Spieleleistung wie die Grafikkarte, und kein Bauteil ist dabei so abhängig von der dazugehörigen Software - dem Treiber. Neben einer möglichst aktuellen Version entscheiden oft auch die Einstellungen über den Unterschied zwischen flüssig spielbar und ruckelig.

Als Nachschlagewerk haben wir deshalb zwei Treiber-Anleitungen erstellt: einen für den NVIDIA Geforce-Treiber Forceware, einen für die ATI Radeon-Dateien Catalyst. Beide Artikel erklären jede im Treiber vorhandene Option, geben Tipps zur optimalen Einstellung und sollen als Nachschlagewerk dienen.

Wir planen, diese Artikel kontinuirlich zu pflegen und zu erweitern - bitte posten Sie Ihr Feedback in die Kommentare unter dem jeweiligen Artikel, so dass wir gegebenfalls Verbesserungen oder Erweiterungen aufnehmen können.

Der ultimative Treiberguide:

» Zum Artikel: ATI Radeon-Treiber: Catalyst

» Zum Artikel: NVIDIA Geforce-Treiber: Forceware


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen