Gigabyte GA-8IEXP

Derzeit gibt es kein besser ausgestattetes Pentium-4-Mainboard als das GA-8IEXP. Dank i845E-Chipsatz nutzt das Board schnelles und preiswertes DDR-RAM.

14.08.2002 15:53 Uhr

Richtig fett ausgestattet ist das Gigabyte GA-8IEXP für Pentium-4-Prozessoren. Sowohl P4-CPUs mit 400 MHz FSB als auch die P4-Northwood-Fraktion finden auf dem Sockel-478-Board Halt. Der aktiv gekühlte i845E-Chipsatz unterstützt DDR266- und DDR200-RAM; maximal zwei Gigabyte passen in die drei DIMM-Sockel. Weiter bietet Gigabyte sechs PCI-Steckplätze, einen AG- sowie einen CNR-Port. Auch die Onboard-Beigaben lassen keine Wünsche offen: Sound (CT58880E), Raid-Controller (PDC20276), drei Firewire-Ports (VIA6306) und ein Netzwerk-Chip (Intel Pro 100/VE) sind vorhanden. Außer den zwei USB-1.1-Ports stehen vier schnelle USB-2.0-Anschlüsse über eine Frontblende zur Verfügung. Außerdem gibt es Buchsen für bestimmte Lesegeräte (Sonys Memory-Stick und SDM-Card).

Bei Direct3D-Spielen positioniert sich das Gigabyte-Mainboard im Schnitt 13 Prozent über Hauptplatinen mit i845D-Chipsatz, unter OpenGL beträgt der Vorsprung lediglich 2 Prozent. Mit dem Epox 4G4A (i845G-Chipsatz) liegt der Proband in Preis (ca. 175 Euro) und Leistung gleichauf. Wenn Sie ein übertakterfreundliches Pentium-4-Board mit edler Ausstattung suchen, ist das Gigabyte GA-8IEXP die richtige Wahl.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gewinnspiel

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen