Google Fotos bekommt für Android und iPhone ein Update mit praktischen KI-Funktionen

Mehr Organisation und Ordnung in der Fotogalerie.

Google Fotos bekommt ein Update mit nützlichen Features (Bild:sdx15, stock.adobe.com) Google Fotos bekommt ein Update mit nützlichen Features (Bild:sdx15, stock.adobe.com)

Google investiert zunehmend in KI. So weit, so gut und vor allem nichts Neues. Für die hauseigene Fotos-App kündigt der Suchmaschinenriese nun aber neue KI-Funktionen an, die euch bei der Organisation helfen sollen.

Wenn ihr zur Kategorie der Smartphone-Fotografen gehört, Familienfotos sammelt oder so viele Screenshots macht, dass ihr dafür einen dedizierten Shortcut auf eurem Smartphone habt, dann könnte das Update für Google Fotos für euch interessant sein.

Screenshots und Dokumente: KI räumt auf

Screenshots können die Galerie ganz schön aufblähen. Das neue Update möchte mithilfe der KI Screenshots und Dokumente besser identifizieren und diese für euch automatisch kategorisieren.

Screenshots können zukünftig mit Erinnerungen versehen werden. Screenshots können zukünftig mit Erinnerungen versehen werden.

So sollen Screenshots automatisch in Alben wie ID, Quittungen oder Veranstaltungsinformationen unterteilt werden, während Dokumente in Alben wie Reise-, Finanz- oder persönliche Dokumente gruppiert werden, so Google.

Das Ziel: Screenshots von Veranstaltungstickets oder andere wichtige Dokumente aus der Vergangenheit besser und einfacher zu finden.

Dieses Ziel soll auch durch die Möglichkeit erreicht werden, direkt aus den Screenshots heraus eine Erinnerung zu setzen. Dazu wird ein neuer Button integriert, mit dem die Erinnerung für den Kalender schnell gesetzt werden kann.

Außerdem wird eine Funktion hinzugefügt, die Screenshots und Dokumente nach 30 Tagen automatisch archiviert. So bleibt die Gesamtansicht aufgeräumt, aber der Zugriff über die entsprechenden Alben bleibt erhalten.

Fotostapel für ähnliche Fotos

Bilderserien lassen sich bald gruppieren. Bilderserien lassen sich bald gruppieren.

Eine weitere angekündigte Funktion ist »Photo Stacks«. Damit sollen Bilder, die in kurzen Zeitabständen hintereinander aufgenommen wurden, automatisch gruppiert werden.

Unabhängig davon, ob es sich um eine Landschaftsaufnahme oder eine Personengruppe handelt, will Google Fotos künftig das beste Bild der Serie als »Top-Foto« sichtbar machen.

Die anderen Bilder bleiben natürlich erhalten und wer dieses Feature nicht nutzen möchte, kann es auch ganz abschalten.

Beide Funktionen sind wohl in Kürze sowohl für Android als auch für iOS verfügbar.

Jobs bei GS Tech Jobs bei GS Tech

Die Google Pixel 8-Serie bietet viele weitere KI-Funktionen, auch für die Kameras. Ein neues Highlight ist die Funktion Best Take. Das folgende Video zeigt, wie sie funktioniert:

Google Pixel 8 - So funktioniert Best Take Video starten 0:25 Google Pixel 8 - So funktioniert Best Take

Was haltet ihr von den neuen Funktionen von Google Fotos? Findet ihr sie praktisch oder archiviert ihr eure Sammlung sowieso sauber auf einem externen Datenträger? Was haltet ihr generell davon, dass immer mehr KI-basierte Funktionen auf Smartphones Einzug halten? Machen euch solche Neuerungen das Leben leichter? Schreibt es in die Kommentare!

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.