HDMI 2.1 - 4K mit 120 Hz, 8K 60 Hz, Dynamisches HDR und Gaming-Features

Das HDMI-Forum hat die Version 2.1 der HDMI-Spezifikationen veröffentlicht, die nun von den Herstellern verwendet werden können und deutlich mehr Möglichkeiten bieten.

von Georg Wieselsberger,
29.11.2017 13:32 Uhr

Die Spezifikationen für HDMI 2.1 wurden verabschiedet.Die Spezifikationen für HDMI 2.1 wurden verabschiedet.

Die neuen Spezifikationen für HDMI 2.1 sind auch für Gamer sehr interessant, da über diesen Anschluss bis zu 48 Gigabit pro Sekunde übertragen werden können. Das erlaubt es beispielsweise, 4K-Monitore mit 120 Hz anzusteuern.

Bei 8K sind es immerhin noch 60 Hz und mit der ebenfalls unterstützten Display Stream Compression (DSC) wären auch bei 8K 100 Hz oder 120 Hz möglich. DSC erlaubt sogar 10K mit bis zu 120 Hz. Bisher ist die hohe Auflösung von 10K aber nur für kommerzielle Zwecke, Industrie und Spezialeinsätze gedacht.

Spezielle Features für Gamer

Mit Dynamic HDR wird es möglich, die Farbtiefe, die Details, die Helligkeit, den Kontrast und auch den Farbraum ständig anzupassen, sei es Szene für Szene oder sogar Einzelbild für Einzelbild.

Speziell für Gaming ist die Unterstützung einer variablen Refresh-Rate (VRR) gedacht, die Lag, Ruckler und Tearing eliminieren und damit flüssigeres und detailreiches Spielen ermöglichen soll - also das, was bisher Freesync von AMD ohne und G-Sync von Nvidia mit einem speziellen Modul unterstützen. Das könnte zu einer interessanten Entwicklung führen.

Quick Media Switching verhindert eine Verzögerung, die vor dem Abspielen von Inhalten kurz ein schwarzes Display anzeigt, während Quick Frame Transport die Latenz verringert und damit Gaming ohne Lag und interaktive Virtual Reality in Echtzeit bieten soll.

Kabel bleiben rückswärtskompatibel

Die oft komplexen Einstellungen für eine wirklich flüssige und verzögerungsfreie Darstellung sollen über den Auto Low Latency Mode automatisch gefunden werden. eARC soll es noch leichter machen, Audio-Geräte und HDMI-2.1-Geräte zu verbinden und dabei alle fortschrittlichen Audio-Formate zu nutzen. Die neuen HDMI-2.1-Kabel werden zu den bisher erhältlichen HDMI-Geräten rückwärtskompatibel sein.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen