HP ruft Laptop-Akkus zurück - Überhitzung und Brandgefahr

Wieder mal eine Rückrufaktion eines Laptop-Herstellers. Diesmal geht es um Akkus, die in Geräten von Hewlett-Packard eingesetzt wurden.

von Georg Wieselsberger,
16.05.2009 11:15 Uhr

Hewlett-Packard hat eine weltweite Rückrufaktion für Laptop-Batterien gestartet, die in mehreren HP-Geräten genutzt werden. Es handelt sich dabei um Akkus, die zwischen August 2007 und Januar 2008 gefertigt wurden. Eingesetzt wurden die Akkus in den Serien HP Pavilion dv2000, dv2500, dv6000, dv6500, dv6700, dv2700, dv9000, dv9500, dv9700, Compaq Presario A900, C700, V6000, V6500, V6700, F700, V3000, V3500, V3700, HP G6000, G7000 und HP Compaq 720s.

Ob das eigene Gerät betroffen ist, kann man anhand der Seriennummer feststellen. Eine entsprechende Webseite wurde von HP eingerichtet. Die Ersatzbatterie ist kostenlos.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen