Intel - Core-CPUs als Energiesparer

Zwei Jahre nach der Vorstellung der Core-Prozessoren hat Intel nun errechnet, dass die Verwendung der neuen CPUs im Vergleich zu den stromhungrigeren Vorgängern bisher mindestens 2 Milliarden US-Dollar an Stromkosten eingespart hat.

von Georg Wieselsberger,
26.09.2008 11:04 Uhr

Zwei Jahre nach der Vorstellung der Core-Prozessoren hat Intel nun errechnet, dass die Verwendung der neuen CPUs im Vergleich zu den stromhungrigeren Vorgängern bisher mindestens 2 Milliarden US-Dollar an Stromkosten eingespart hat. Dabei legt Intel den im Vergleich zu Deutschland sehr günstigen US-Preis von 10 US-Cent pro Kilowattstunde zu Grunde. Insgesamt hätten die Notebook-, Desktop- und Server-Prozessoren der Core-Familie 20 Terawatt-Stunden weniger Energie verbraucht.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen