Intel - Solid-State-Laufwerke als Teil von Centrino 2?

DigiTimes berichtet, dass Intel im dritten Quartal des Jahres Solid-State-Laufwerke als Teil der neuen Centrino 2-Plattform (Montevina) ausliefern wird.

von Georg Wieselsberger,
23.05.2008 13:14 Uhr

DigiTimes berichtet, dass Intel im dritten Quartal des Jahres Solid-State-Laufwerke als Teil der neuen Centrino 2-Plattform (Montevina) ausliefern wird. Intel erwarte, das SSDs in Laptops bald zum Mainstream-Speichermedium werden. Die "Intel High Performance SSD" genannten Produkte sollen in Enterprise-, High-End- und Mittelklasse-Laptops eingesetzt werden. Dabei soll es zwei Versionen geben: Client X25-M in 2,5 Zoll und Client X18-M in 1,8 Zoll, jeweils mit 80 GB Speicher und SATA-Anschluss. Im vierten Quartal sollen dann der Speicherplatz auf 160 GB wachsen und im Jahr 2009 250 GB und mehr erreichen.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen