GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: KFA² Geforce GTX 1080 EXOC - Eine der günstigsten GTX 1080

Fazit der Redaktion

Christoph Liedtke (@vAronized): Im Test der Geforce GTX 1080 EXOC von KFA² unterstreicht der Hersteller erneut, dass auch im High-End ein Kompromiss aus Preis und Leistung möglich ist. Zwar bedient sich KFA² beim Kühldesign bei der Geforce GTX 1070 EX und nimmt aufgrund der höheren Abwärme des GP104-400-Chips etwas schlechtere Werte bei Lautstärke und Temperatur in Kauf, diese fallen aber immer noch deutlich besser aus als bei der GTX 1080 Founders Edition.

Durch die Übertaktung ab Werk hält die GTX 1080 EXOC einen Chiptakt von mindestens 1.886 MHz unter Last und ist damit durchschnittlich fünf Prozent flotter als die Referenzkarte von Nvidia. Das Custom Design von KFA² kann es hinsichtlich der 3D-Leistung mit der kürzlich getesteten Geforce GTX 1080 Phoenix Golden Sample von Gainward aufnehmen.

Bei der Lautstärke und den Temperaturen in Spielen hingegen zieht die kompakte EXOC mit dem entlehnten, zwei Slot hohen Kühldesign im Vergleich zur Phoenix GS allerdings den Kürzeren. Unterm Strich ist die GTX 1080 EXOC mit 41,2 Dezibel unter Last aber nicht zu aufdringlich und auch die Temperatur mit maximal 78 Grad bleibt noch im Rahmen – insgesamt ein stimmiges Gesamtpaket zum vergleichsweise günstigen Preis.

KFA² Geforce GTX 1080 EXOC bei Amazon holen
» KFA² Geforce GTX 1080 EXOC im Preisvergleich

KFA2² Geforce GTX 1080 EXOC - Bilder ansehen

4 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.