Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

KFA2 Geforce GTX 1070 Ti EX - Was leistet die preiswerte GTX 1070 Ti?

Im Test der Geforce GTX 1070 Ti EX von KFA2 überprüfen wir, wie gut sich die günstige Grafikkarte gegen die teurere Konkurrenz schlägt.

von Christoph Liedtke,
22.06.2018 13:01 Uhr

Auf der KFA2 GTX 1070 Ti EX arbeitet der gleiche, zwei Slot hohe Kühler, den wir bereits von der GTX 1070 EX und GTX 1080 EXOC kennen.Auf der KFA2 GTX 1070 Ti EX arbeitet der gleiche, zwei Slot hohe Kühler, den wir bereits von der GTX 1070 EX und GTX 1080 EXOC kennen.

Mit der Geforce GTX 1070 Ti EX im Test bietet KFA2 derzeit eine der preisgünstigsten und dementsprechend beliebtesten Oberklasse-Grafikkarten an. Wir vergleichen das Custom Design mit den zuvor getesteten Modellen der GTX 1070 Ti und der ähnlich schnellen Radeon RX Vega 56 von AMD.

Die technischen Eckdaten der KFA2 GTX 1070 Ti EX entsprechen den bisher getesteten GTX-1070-Ti-Modellen: Der GP104-300-Grafikchip taktet mit 1.607 MHz (1.683 MHz Boost), der 8,0 GByte große GDDR5-VRAM arbeitet mit 8,0 GHz effektiv.

Nvidia hatte Herstellern zur Veröffentlichung der GTX 1070 Ti im November 2017 untersagt, ab Werk übertaktete Modelle anzubieten. Hiesige Preisvergleiche listen zwar seit einiger Zeit auch solche Varianten, doch die Mehrheit wird mit den von Nvidia vorgegebenen Taktraten ausgeliefert.

Den in Spielen anliegende Chiptakt beeinflusst das jedoch nicht stark, weil er durch die GPU-Boost-3.0-Funktionalität in Abhängigkeit vom Power- und Temperaturziel bestimmt wird. Durch üppige Kühlungen boosten die Karten deutlich über ihre angegebenen Taktraten hinaus, sodass die künstliche Beschränkung seitens Nvidias kaum relevant ist.

Bewährtes Kühldesign

Dass die GTX 1070 Ti EX keine Neuentwicklung ist, wird mit Blick auf die vor rund einem Jahr getesteten Modelle GTX 1070 EX und GTX 1080 EXOC des Herstellers klar. Alle drei Custom Designs von KFA2 sind mit der gleichen, zwei Slot hohen Kühlung versehen.

Sie besteht aus zwei 100 Millimeter großen Axial-Lüftern, die im Leerlauf stillstehen, sowie einem von vier Heatpipes durchzogenen Aluminium-Radiator samt am Grafikchip aufliegender Bodenplatte. Die hitzigen Spannungswandler sind außerdem mit einer zusätzlichen Heatsink bestückt.

Neben der Kühlung gleichen sich außerdem die Abmessungen und die Ausstattung aller drei Karten. Die GTX 1070 Ti EX misst 28,1 cm in der Länge und ist 13 cm breit. Damit zählt das Modell von KFA2 zusammen mit der MSI GTX 1070 Ti Gaming 8G zu den kompaktesten Vertretern ihrer Zunft.

Auf der Rückseite findet sich eine mattschwarze Backplate, die gut zum dunklen und schlichten Erscheinungsbild der GTX 1070 Ti EX passt. Rot beleuchtete Lüfter und ein in RGB-Farben leuchtender »Geforce GTX«-Schriftzug auf der Seite runden die Ausstattung ab - wobei wir uns für die Lüfter ebenfalls RGB-LEDs gewünscht hätten, um beide Areale in unserer Wunschfarbe aufleuchten zu lassen.

Technische Daten

KFA2 1070 Ti EX

Asus 1070 Ti
ROG Strix Advanced

MSI 1070 Ti
Gaming 8G

Grafikchip

GP104-300

Chiptakt (Basis/Boost)

1.607 / 1.683 MHz

Shader

2.432

TMUs / ROPs

152 / 64

Fertigung

16 nm FinFET

VRAM

8,0 GByte GDDR5

Speichertakt
(effektiv)

8,0 GHz

Speicher
-interface

256 Bit

Speicher
-bandbreite

256 GByte/s

TDP

180 Watt

Preis

KFA2 Geforce GTX 1070 Ti EX - Bilder ansehen

1 von 6

nächste Seite



Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen