Laser-Projektor macht Oberflächen zum Touchscreen und zur Waage - Mini-Beamer von Bosch für das Smarthome

Smarte Möbel mithilfe von Lasertechnik: Auf der CES 2019 hat Bosch einen speziellen Beamer vorgestellt, der Touchflächen auf beliebige Oberflächen projiziert.

von Sara Petzold,
11.01.2019 19:24 Uhr

Boschs Projektor Pai soll Nutzer vor allem im Haushalt unterstützen, etwa beim Kochen. (Bildquelle: Bosch Sensortec)Boschs Projektor Pai soll Nutzer vor allem im Haushalt unterstützen, etwa beim Kochen. (Bildquelle: Bosch Sensortec)

Während sich andere Hersteller auf immer größere Gaming-Monitore mit immer höherer Auflösung konzentrieren, tut Bosch Sensortec stattdessen etwas für die Liebhaber von Smarthome-Installationen: Auf der CES 2019 hat Bosch nämlich zwei spezielle Laser-Beamer vorgestellt, die Touchoberflächen auf andere Oberflächen projizieren können.

Der sogenannte Bosch Pai DLP-Projektor richtet sich laut Golem an Privatanwender und soll Verbraucher vor allem als Küchenhilfe dienen. Dazu montiert der Nutzer ihn unter einem Hängeschrank (ähnlich der Dunstabzugshaube), sodass der Projektor auf der darunter liegenden, geraden Oberfläche eine Touchoberfläche abbildet.

Einfacher kochen mit dem Pai-Projektor

Der Sinn des Ganzen: Wir können uns beispielsweise Kochrezepte oder -Videos anzeigen lassen und die projizierte Oberfläche wie ein Tablet bedienen - ohne dass wir letzteres tatsächlich in der Küche nutzen und auf diese Weise etwa schmutzig machen müssen.

Darüber hinaus unterstützt der Pai aber auch bei der Zubereitung von Lebensmitteln: Er kann Objekte erkennen und beispielsweise das Gewicht von Fleisch schätzen, um uns die Bratdauer für einen spezifischen Garungsgrad mitzuteilen. Ergänzend dazu lässt sich der Pai mit anderen smarten Geräten verbinden und kann unter anderem den Backofen für ein spezifisches Rezept vorheizen.

Demgegenüber hat Bosch mit dem BML100PI-Projekter eher eine industrielle Zielgruppe im Blick: Er projiziert ebenso wie der Pai Touchoberflächen, funktioniert aber auf unterschiedlichen Ebenen. Auf der CES zeigte Bosch eine Anwendung, bei der Regalbretter in einem Kleiderschrank beschriftet waren. Der Projektor erkennt dabei, ob die Regale gefüllt sind oder nicht. Der Projektor kann auch Informationen auf die Glastür des Schranks werfen.

Bosch plant die Einführung von Produkten mit dem BML100PI für das Jahr 2020. Das Konsumentenmodell Pai soll in China bereits 2019 auf den Markt kommen - eine Preisangabe gibt es allerdings noch nicht.

Was ist Raytracing? - Die Grafik der Zukunft erklärt - GameStar TV PLUS 16:54 Was ist Raytracing? - Die Grafik der Zukunft erklärt - GameStar TV


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen