Adventskalender 2019

Leadtek Winfast Titanium 200 TDH

Die Leadtek Winfast Titanium 200 TDH ist dank DVI- und TV-Out gut ausgestattet, und der Ti-200-Chip mischt in der 3D-Spitzenklasse mit.

23.02.2002 00:00 Uhr

Die Geforce 3 von Leadtek mit Ti-200-Chip hört auf den Namen Winfast Titanium 200 TDH. Die Karte trägt, anders als sonstige Vertreter der Ti-200-Gattung, einen DVI-Ausgang zum Anschluss digitaler Flatpanels. Weiter gibt es einen TV-Ausgang in S-Video-Form mit Composite-Adapter und zwei Verlängerungskabel. In der Packung finden sich das mittelprächtige Strategiespiel Gunlok und der Actiontitel Dronez. Der Ti-200-Chip ist mit 175 MHz getaktet, der Speicher geht mit 400 MHz ans Werk. Das verhilft dem Pixelbeschleuniger zu einer Leistung, die zwischen der einer Geforce 2 Ti und einer normalen Geforce 3 liegt.

In unseren OpenGL- und Direct3D-Benchmarks bleibt die Titanium 200 TDH rund 6 Prozent hinter einer gewöhnlichen Geforce 3 (200/460 MHz Chip- und Speichertakt) zurück. Im gleichen Leistungsbereich beschleunigt die Radeon 8500 von ATI. Der Vorsprung vor der Geforce-2-Generation mit dem aktuellen Vertreter Geforce 2 Ti liegt im Schnitt bei satten 23 Prozent. Außerdem gehört die Leadtek Winfast Titanium 200 TDH zu den hard- und softwareseitig am großzügigsten ausgestatteten Karten mit Ti-200-Chip. (Getestet in Ausgabe 02/02)

Link:http://www.leadtek.de


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen