Lenovo Thinkpad SL500 - Günstigs Notebook mit wenig Spieleleistung.

Günstiges und solides Arbeitsgerät mit ergonomischem Display, aber wenig Spieleleistung.

von Florian Klein,
28.10.2008 14:37 Uhr

Das 850 Euro günstige Thinkpad SL500 eignet sich dank des scharfen und entspiegelten 15,4-Zoll-Displays mit 1680x1050 Pixeln optimal als transportables Arbeitsgerät. Den Mobilitätsaspekt unterstützt auch der in der Tastatur integrierte Mini-Joystick, der Ihnen zusätzlich zum Standard-Touchpad bei der mauslosen Navigation durch Menüs und Dokumente hilft. Zudem bleibt das Kühlsystem stets leise und nervt nie. Die Ausstattung mit Schnittstellen wie HDMI oder Expresscard-Slot entspricht dem gängigen Standard, ein externer SATA-Anschluss für Festplatten fehlt allerdings.

In Spielen macht das Lenovo Thinkpad SL500 aufgrund der relativ schwachen Geforce 9300M GS keine allzu gute Figur. Zwar ist diese Grafikkarte gängigen Onboard-Grafikchips spürbar überlegen, trotzdem müssen Sie in aktuellen Titeln stets die Details deutlich reduzieren, um flüssige Bildwiederholraten zu erzielen. Unterm Strich ist das Lenovo Thinkpad SL500 daher ein gutes Arbeits-, aber ein eher schlechtes Spiele-Notebook.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen