Mensch gegen Roboter - Wer baut Ikea-Stuhl schneller zusammen?

Wer ist schneller, Mensch oder Maschine? Forscher haben diese Frage mit einem Experiment beantwortet, bei dem sie Roboter und Mensch einen Ikea-Stuhl zusammenbauen ließen.

von Sara Petzold,
20.04.2018 11:42 Uhr

Dieser Roboter baute einen Stuhl von Ikea in gut 20 Minuten zusammen. (Quelle: Science Robotics/Youtube)Dieser Roboter baute einen Stuhl von Ikea in gut 20 Minuten zusammen. (Quelle: Science Robotics/Youtube)

Was bei manchen Angstattacken auslöst, ist das täglich Brot anderer: der Zusammenbau von Ikea-Möbeln. Mit der zunehmenden Automatisierung diverser Handwerksprozesse durch Roboter könnte aber die teils nervenaufreibende Bastelei irgendwann in mechanische Hände gelegt werden.

Um die Frage zu klären, wie weit wir eigentlich noch vom Zusammenbau unserer Ikea-Möbel durch Roboter entfernt sind, haben drei Forscher der Nanyang Universität in Singapur einen Test durchgeführt: Sie ließen einen Roboter auf Zeit einen Ikea-Stuhl zusammensetzen und verglichen die gemessene Dauer mit derjenigen eines menschlichen Gegenparts.

GameStar Plus: Künstliche Intelligenz in Spielen - Teil 1: Geist aus der Maschine

Unterschied von 50 Sekunden

Die Forscher veröffentlichten ihr Ergebnis in der Science Robotics: Die menschlichen Bauer waren schneller, allerdings lediglich um 50 Sekunden - der Roboter baute den Stuhl in gut 20 Minuten zusammen, davon 11 Minuten und 21 Sekunden für die Planung des Zusammenbaus sowie 8 Minuten und 55 Sekunden für den tatsächlichen Zusammenbau. Dazu identifizierte der Roboter zunächst die einzelnen Teile des Stuhl mithilfe von Fotoaufnahmen und wies dann die zugehörigen Arme mithilfe eines Algorithmus bei der Ausführung der mechanischen Arbeiten an.

Neben der künstlichen Intelligenz verließ sich der Roboter beim Zusammenbau außerdem auf Widerstandssensoren, die ihm die korrekte Platzierung der Schrauben ermöglichten. Obwohl der Mensch also bei komplexeren handwerklichen Tätigkeiten Robotern mit künstlicher Intelligenz noch immer überlegen ist, zeigt das Experiment deutlich die Fortschritte der Forschung in diesem Bereich.

GameStar Plus: Künstliche Intelligenz in Spielen - Teil 2: Die KI der Zukunft


Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen