Microsoft - Chinesen sauer über WGA-Prüfung

Das "Windows Genuine Advantage"-Programm von Microsoft überprüft seit Juli 2005 die Echtheit von Microsoft-Betriebssystemen und -Software, doch in China wurde es erst jetzt gestartet.

von Georg Wieselsberger,
23.10.2008 15:32 Uhr

Das "Windows Genuine Advantage"-Programm von Microsoft überprüft seit Juli 2005 die Echtheit von Microsoft-Betriebssystemen und -Software, doch in China wurde es erst gestern gestartet. Prompt sorgt es dort für Ärger, denn anscheinend sitzen nun massenweise Anwender vor Warnmeldungen und stündlich vor einem schwarzen Desktop-Hintergrund.

Teilweise ist sogar die Rede davon, dass die WGA-Prüfung Schaden anrichten würde, was allerdings kaum denkbar ist, da außer den Warnmeldungen und der Umfärbung des Desktops nichts geschieht. Microsoft China jedenfalls will weiter gegen die illegale Verbreitung seiner Software vorgehen und sich auch nicht von einer Klage abschrecken lassen, die ein chinesischer Anwalt anstrengen möchte.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen