Microsoft will PCs wie Mobiltelefone verkaufen - Günstiger Preis mit Vertrag und Nutzungsgebühren

Microsoft hat ein Patent beantragt, in dem ein „Pay-As-You-Go“-PC beschrieben wird.

von Georg Wieselsberger,
31.12.2008 12:32 Uhr

Microsoft hat ein Patent beantragt, in dem ein „Pay-As-You-Go“-PC beschrieben wird. Ähnlich wie bei Mobiltelefonen soll hier ein PC in Verbindung mit einem Vertrag günstig angeboten werden. Es werden dann weitere Zahlungen ja nach Nutzung fällig, die insgesamt durchaus mehr ausmachen könnten als ein direkter Kauf des Gerätes. Allerdings könnten derartige PCs auch durch Upgrades und weitere Dienstleistungen an den Wunsch des Kunden angepasst und auf neuestem Stand gehalten werden. Der Kunde hätte so stets ein passendes und leistungsfähiges System ohne Änderung bei den Gebühren.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen