MSI - Ein Blick in die Zukunft

von Florian Holzbauer,
31.01.2006 19:17 Uhr

Es gibt nicht nur Leaks von Alphas und Betas aktueller Spiele; hin und wieder rutscht auch mal ein Blick in die Zukunft von Hardware-Herstellern ungewollt in die Weiten des Internets. So geschehen bei MSI.

Wie das Magazin VR-Zone zusammenfasst, forciert das Unternehmen im Mainboardsektor besonders den Dual Core-Bereich von AMD und Intel. Unter anderem sollen Notebooks mit Sockel M1-Boards ausgestattet sein, die AMDs neuen Turion-Prozessor Taylor unterstützen. Diese Systeme sollen auf den Betrieb mit DDR2-667 Arbeitsspeicher ausgelegt sein.

Auf dem Servermarkt wird MSI auf Intel und AMD setzen. Zum einen wird es Mainboards geben, die AMDs Sockel F für Dual-Core Opteron-Prozessoren, Codename: Santa Rosa, verwenden - inklusive zweimal einen MB Level 2-Cache. Zum anderen sind bereits Mainboards für Intels beide kommende Server-CPUs in der Mache. Der geplante Xeon 5000 wird ebenso auf zwei Kerne zurückgreifen, wie dessen Nachfolger Woodcrest (Memron- und Conroe-Kern), der mit 1333 MHz Frontside Bus und 8 MB gesamten Level 2-Cache erscheinen wird.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen