MSI Z690 Godlike: Wenn das 2.000-Euro-Mainboard das Wetter anzeigt

Mainboards mit Display gibt es immer häufiger, der Touchscreen des MSI Z690 Godlike ist aber erstmals abnehmbar. Im Bundle gibt es außerdem DDR5-RAM und ein AiO-Kühlung.

von Kay Nordenbrock,
16.12.2021 16:03 Uhr

Gestern hat MSI sein neues Flaggschiff-Mainboard enthüllt - und das ist in vielen Belangen außergewöhnlich. Am auffälligsten ist wohl das abnehmbare Touchscreen-Display.

Das könnt ihr zum Beispiel auf eurem Schreibtisch platzieren und mit der eingebauten Wetteranzeige stets die Temperatur im Blick behalten. Allerdings nicht nur die Außentemperatur, ihr seht auf Wunsch auch, wie heiß CPU und GPU laufen.

Mit dem Touchscreen könnt ihr außerdem einige Einstellungen vornehmen, etwa zur Taktrate des Prozessors. Auch das Neustarten des PCs ist damit möglich. Im gestrigen Livestream wurde es ausführlich vorgestellt, los geht es etwa ab dem Zeitpunkt 1:16:18 im folgenden Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Der Preis von 2.099 US-Dollar (rund 1.850 Euro) scheint selbst für ein High-End-Mainboard ungewöhnlich hoch. Und das ist er auch. Allerdings bekommt ihr das Z690 Godlike nur im Bundle, was beim Blick auf den Preis zu berücksichtigen ist. Darin enthalten sind ein All-in-One-Flüssigkühler und 32,0 GByte DDR5-RAM.

Gerade der DDR5-Speicher ist derzeit schlecht verfügbar und sehr teuer. Wie viel er im Vergleich mit dem etablierten DDR4-RAM bringt, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

DDR5 gegen DDR4 in Spiele-Benchmarks   100     7

Mehr zum Thema

DDR5 gegen DDR4 in Spiele-Benchmarks
Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.
Der Vorgänger
MSI MEG Z590 GODLIKE Mainboard
MediaMarkt
Das aktuellste Modell ist nur für Bestandskunden, aber den Vorgänger gibt es bei MediaMarkt. Und im Angebot ist es gerade auch!
879,99 €999 €
High-End von asus
ASUS ROG Maximus XIII Extreme Mainboard
MediaMarkt
Auch ASUS kann High-End-Mainboards: Das Maximus XIII gehört zu den Besten auf dem Markt.
960 €

Z690 Godlike ist für Bestandskunden reserviert 

Wenn ihr jetzt schon eure Kreditkarte gezückt habt, könntet ihr enttäuscht werden. Das neue Mainboard ist nicht für jedermann verfügbar. Aufgrund der begrenzten Stückzahl können nur MSI-Bestandskunden das Z690 erwerben.

Genauer gesagt Kunden, die vorher bereits ein Mainboard der Godlike-Serie oder eine RTX 3080 oder 3090 von MSI gekauft und diese online registriert haben. Also selbst wenn ihr bereit seid, viel Geld für das Flaggschiff-Mainboard in die Hand zu nehmen, könntet ihr leer ausgehen. 

Wann ist das Mainboard verfügbar? Solltet ihr zu der ausgewählten Gruppe gehören, könnt ihr das Z690 wahrscheinlich Ende Januar bis Anfang Februar 2022 bekommen. 

Ihr erhaltet damit eines der größten und schwersten Mainboard auf dem Markt. Mit Maßen von 305 x 310 Millimeter und einem Gewicht von drei Kilogramm ist das MSI-Board ein echter Brocken. Bedenkt aber, dass ihr auch eine passende Intel-CPU aus der neuen Core-i-12000-Reihe wie den Core i9 12900K (hier geht es zu unserem Test) für den Sockel 1700 benötigt.

Findet ihr den Preis für das Bundle gerechtfertigt oder ist das auch für ein High-End-Mainboard mit RAM und Kühler zu viel? Und würdet ihr den abnehmbaren Touchscreen nutzen oder ist das überflüssiger Schick-Schnack? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.