NEC NR-7700

Einfache Handhabung und sichere Brennergebnisse zeichnen den NR-7700 aus. 300 Mark sind dafür sicher nicht zu viel.

23.02.2002 00:00 Uhr

Der neue NR-7700 von NEC setzt mehr auf gute Brennqualität als auf maximales Lese-und Schreibtempo (CD-R: 12fach, CD-RW: 10fach, Lesen: 32fach). Mit seiner hoch auflösenden Schreibtechnik und der OPC-Funktion (Optimum Power Control) bietet er allerhöchste Brenngenauigkeit auch bei unterschiedlichen Medien. Datenabrisse in Form eines Buffer Underrun blockiert die von Ricoh übernommene Just-Link-Technologie. Der Atapi-Brenner kann im RAW-DAO-Modus alle 96 Subchannel-Bytes lesen und schreiben, er eignet sich damit ganz besonders für Sicherheitskopien. Mit den neuen 90- und 99-Minuten-Rohlingen war allerdings kein erfolgreicher Schreibdurchgang möglich.

NEC legt als Brennsoftware Easy CD Creator 4.0 und den UDF-Treiber Direct-CD 3.0 mit ins Paket. Eine Daten-CD mit 650 MByte war damit in knapp unter sechs Minuten erstellt - eine gute Zeit. Im Zubehör finden Sie alles, was zum Einbau nötig ist: Schrauben, IDE- und Audiokabel sowie zwei Medien. Etwas unverständlich nur, dass bei einem 10fach CD-RW-Brenner ein RW-Medium beiliegt, das allerhöchstens 4fache Geschwindigkeit verträgt.

(wr) (Getestet in Ausgabe 08/01)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen