Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Seite 2: Neues Grafikkarten-Testsystem - 22 aktuelle Grafikkarten in der Performance-Übersicht

Mainboard

Beim Mainboard fiel unsere Wahl auf das MSI Z87 GD65 Gaming, das über alle nötigen Technologien verfügt und zustäzlich nützliche Extras bietet. Im Test-Alltag ist es etwa sehr praktisch, dass sich die Schalter zum Ein- und Ausschalten des Systems direkt auf der Platine befinden. Desweiteren können wir per Tastendruck das BIOS zurücksetzen und über die V-Check-Points und die LED-Anzeige auf dem Board Spannungen und Fehler schnell auslesen und analysieren.

Außerdem kann das GD65 Gaming auch im Crossfire- oder SLI-Modus über PCI-Express-3.0 zwei Grafikkarten mit jeweils acht Leitungen versorgen. Das entspricht in etwa der Bandbreite von 16 Leitungen PCI-Express 2.0 und ist auch für schnelle Grafikkarten noch mehr als ausreichend.

» MSI Z87-GD65 Gaming im Preisvergleich

MSI Z87-GD65 Gaming - Bilder ansehen

Festplatte

Für einen möglichst schnellen Testablauf verwenden wir für die Installation von Windows und den Spielen eine SSD. Unsere Wahl fiel auf den Nachfolger der im alten Testsystem eingesetzten Samsung SSD 830, die Samsung SSD 840 Pro. Die Samsung SSD 840 Pro gehört nach wie vor zu den schnellsten SATA3-SSDs auf dem Markt, dazu bietet sie langlebigen MLC-Speicher und ein sehr praktisches Software-Tool, mit dem sich die wichtigsten Parameter bequem auslesen und gängige Wartungsarbeiten schnell durchführen lassen.

» Samsung SSD 840 Pro im Test
» Samsung SSD 840 Pro im Preisvergleich

Samsung SSD 840 Pro - Bilder ansehen

Arbeitsspeicher

Weil auch topmoderne Spiele mit 16,0 GByte RAM mehr als genug Arbeitsspeicher vorfinden, bleiben wir hier bei den bewährten Kingston HyperX Blu mit DDR3-1600-Geschwindigkeit. Wir haben uns gegen noch schnellere Module entschieden, da diese in Spielen praktisch keine Mehrleistung bringen und zudem spürbar Aufschlag kosten – außer der Übertaktung der CPU wollten wir unser neues Testsystem aber so nah wie möglich an gängigen Spiele-PCs halten.

» Kingston HyperX Blu im Preisvergleich

Netzteil

Um auch High-End-Grafikkarten in Crossfire- oder SLI-Konfiguration mit genügend Energie und stabilen Spannungen zu versorgen, ist ein starkes Netzteil nötig. Wir haben uns für das Enermax EPM750AWT aus der Platimax-Reihe entschieden, das dauerhaft bis zu 750 Watt an die Hardware weitergeben kann. Wie alle Modelle der Platimax-Reihe verfügt das Netzteil über die 80-Plus-Platin-Zertifizierung. Auch das modulare Kabelmanagement ist nützlich, denn es reduziert die Anzahl der nutzlos herumhängenden Strippen im Testlabor.

» Enermax Platimax 750 Watt im Preisvergleich

2 von 5

nächste Seite



Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen