Nintendo - Zur Zahlung von 21 Millionen US-Dollar verurteilt

Anascape , eine Firma aus Texas, hatte Nintendo verklagt, da die Nintendo-Controller des GameCube und der Wii -Kosole gegen Patente von Anascape verstoßen sollen. Das Gericht folgte dieser Ansicht nun und verurteilte Nintendo zur Zahlung von 21 Millionen US-Dollar. Zwar zeigte sich Nintendo erfreut darüber, dass zumindest die Wiimote und der Nunchuck-Controller nach dem Urteil nicht die Patente von Anascape verletzen, will aber gegen die Höhe des Schadenersatzes Einspruch einlegen. Mit Microsoft hatte sich Anasacpe wegen des Xbox -Controllers bereits außergerichtlich geeignigt, über die Vereinbarung aber Stillschweigen vereinbart.

von Georg Wieselsberger,
16.05.2008 15:23 Uhr

Anascape, eine Firma aus Texas, hatte Nintendo verklagt, da die Nintendo-Controller des GameCube und der Wii-Kosole gegen Patente von Anascape verstoßen sollen. Das Gericht folgte dieser Ansicht nun und verurteilte Nintendo zur Zahlung von 21 Millionen US-Dollar. Zwar zeigte sich Nintendo erfreut darüber, dass zumindest die Wiimote und der Nunchuck-Controller nach dem Urteil nicht die Patente von Anascape verletzen, will aber gegen die Höhe des Schadenersatzes Einspruch einlegen. Mit Microsoft hatte sich Anasacpe wegen des Xbox-Controllers bereits außergerichtlich geeignigt, über die Vereinbarung aber Stillschweigen vereinbart.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen