Nvidia Tegra 3 - Grafikleistung reicht nicht an iPad 2 und iPhone 4S heran

Der neue Tegra-3-Prozessor von Nvidia bietet zwar deutlich mehr Grafikleistung als sein Vorgänger, reicht aber nicht an die aktuellen Apple-Prozessoren heran.

von Georg Wieselsberger,
18.11.2011 12:18 Uhr

Wie Heise meldet, zeigen Ergebnisse des GLBenchmarks, dass der neue Tegra 3 von Nvidia dem Vorgänger Tegra 2 zwar deutlich überlegen ist, aber nicht die grafische Leistung des A5-Prozessors von Apple heranreicht.

Während der Tegra 2 im Egypt-Test bei einer berechneten Auflösung von 1.280 x 720 Pixel 24 Bilder pro Sekunde erreicht, schafft der Tegra 3 eine deutliche Steigerung auf 63,1 FPS. Der A5-Prozessor eines iPhone 4S berechnet jedoch 73,1 FPS und steigert das Ergebnis in einem iPad 2 dank höherem Takt sogar auf 88,8 Bilder pro Sekunde.

Im PRO-Test bildet der Tegra 2 mit 42,4 FPS weiterhin das Schlusslicht der getesteten Prozessoren. Es folgen der Tegra 3 mit 82,6 FPS, der A5 des iPhone 4S mit 122,7 und des iPad 2 mit 150,1 FPS. Damit bleibt die PowerVR SGX 543MP2-Grafikeinheit der Apple-Chips weiterhin an der Spitze der Grafikleistung für Tablets und Smartphones.

Nvidia Tegra 3 - Hersteller-Präsentation ansehen


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen