Langes und schmales Smartphone besser - Project Gem hat ein ungewöhnliches Gehäuse-Design

Nach dem Essential Phone geht die Firma des Android-Mitbegründers Andy Rubin mit dem Project Gem einen ungewöhnlichen Weg.

von Manuel Schulz,
10.10.2019 20:40 Uhr

Project Gem der Firma Essentials des Android-Mitbegründers Andy Rubin bricht mit dem gewohnten Smartphone-Design. Project Gem der Firma Essentials des Android-Mitbegründers Andy Rubin bricht mit dem gewohnten Smartphone-Design.

Smartphones haben alle eine ähnliche Form. Das soll sich aber ändern, denn das Project Gem genannte Smartphone von Essentials hat ein deutlich schmaleres, langgezogenes Design, das zum Umdenken anhalten will und teils sehr viel praktischer im Alltag sein soll als Geräte im gewohnten Format.

Project Gem ist dabei Essentials kommendes Smartphone, das bereits erschienene PH-1 war das erste der Firma von Android-Mitbegründer Andy Rubin. Das PH-1 zeichnete sich durch solide technische Ausstattung zum guten Preis sowie mit einem Design ohne Fokus auf ein Firmenlogo aus.

Dennoch blieb das 2017 erschienene PH-1-Smartphone relativ unbekannt. Mit dem nächsten Gerät (Project Gem) will das kleine Unternehmen für mehr Aufsehen sorgen. Neben dem auffälligen Formfaktor sticht es vor allem durch den Farbwechseleffekt auf der Rückseite hervor.

Die Benutzeroberfläche ist aufgrund des ungewöhnlichen Formfaktors an das Smartphone angepasst. Doch außer den spärlichen Details zu Form, Farbe und der Benutzeroberfläche gibt es bislang keine Informationen über Project Gem.

Regelmäßige Neustarts sollen Lebensdauer von Smartphones verlängern

Auf den Bildern ist nur eine Taste auf der Rückseite und eine Kamera zu sehen. Allerdings bestätigte Essential im ersten Tweet zum Smartphone auch, dass das Project Gem gerade erst in der frühen Testphase außerhalb des Labors angekommen ist.

Codeschnipsel, die von XDA-Entwicklern gefunden wurden, deuten darauf, dass Project Gem wie der PH-1-Vorgänger mit Android als Betriebssystem ausgeliefert werden. Das Benutzerinterface sieht jedoch dem Kachel-Interface von Microsoft relativ ähnlich.

Fühlbarer Bildschirm - Apple beantragt Patent für Displaytastatur mit realistischer Haptik

Zudem wurden im Code Hinweise auf einen »Fingerabdruck Walkie Talkie-Modus« und die mögliche Aktivierung des Sprachassistenten über den Knopf auf der Rückseite gefunden.

Das Ziel hinter Project Gem ist es, die Perspektive der Nutzer auf den Umgang mit dem Mobiltelefon in Frage zu stellen, indem gleich in mehreren Bereichen ein ungewöhnlicher Ansatz gewählt wird.


Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen